Große Kluft zwischen armen und reichen deutschen Regionen

Eigentlich wollte die Bundesregierung die Ergebnisse des Abschlussberichts «Gleichwertige Lebensverhältnisse» an diesem Mittwoch präsentieren. Doch bereits jetzt zitieren Zeitungen von der Untersuchung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    10.07.2019

    Beziehungsweise - wenn man ´heute` rechnen muß und gerade so über die Runden kommt , kann mit 900 Euro mehr mtl. bißchen leichter leben und auch 1-2 mal die Woche essen gehen und die Restaurants unterstützen oder sich mal was an ´guter` Kleidung kaufen und die Läden bleiben erhalten oder auch die Museen unterstützen ... usw.usf......

  • 0
    3
    Interessierte
    10.07.2019

    30 Jahre haben die Politiker zugeguckt , was hier passiert und die haben das zugelassen …..
    Oder haben die gar nicht hin geguckt und hatten nur mit sich selbst zu tun ?

    Wenn hier 9000 Euro Unterschied im Jahr sind zwischen Thüringen und Hessen , dafür kann man sich viel leisten - wie ein neues Auto und 2 teure Reisen und dazu Eigenheime und Jachten ..
    Da geht es einem so richtig gut und man kann das Leben genießen …
    30 Prozent der Bevölkerung kann sich aber keinen Urlaub mehr leisten , davon betrifft das doch sicherlich 25% den Osten ..

    Und die Politiker , bekommen die auch 9000 Euro weniger als ihre Westkollegen oder ist das ein einheitliches Gehalt - Diäten nennt man das wohl …

  • 3
    2
    gelöschter Nutzer
    10.07.2019

    @Franzudo mit der reinen Marktwirtschaft
    wird das weiter so bleiben. Die Grossen fressen die Kleinen. Die Starken die Schwachen. Auf lasst uns zu den national, regional, persönlich zu den Starken gehören. Anders geht es nicht. Ist doch Ihre Gesinnung? Kein Mitleid mit anderen.
    Und keine Experimente mehr.
    Das kann es doch nicht gewesen sein.
    Das ist doch nicht der Weisheit letzter Schluss.

  • 1
    1
    Nixnuzz
    10.07.2019

    @franzudo2013: 1 grüner...

  • 3
    5
    franzudo2013
    09.07.2019

    Stehen wie immer blendend da..... Es rappelt gewaltig in der Automobilindustrie. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die fragwürdigen Investitionen in e-Mobilität (Fahrzeuge die keiner kauft) die Gewinne schmelzen lassen und das Steueraufkommen rapide sinkt. Dann fließen Steuervorauszahlungen zurück und die goldene Zeit Bayerns und Baden-Württembergs ist vorbei.
    Von den Folgen der alternativlosen Politik werden alle betroffen sein.

  • 1
    2
    Nixnuzz
    09.07.2019

    Na denn: Warten wir es ab.. - wie bisher..Äh - irgendwo ist doch jetzt bald Wahl? Bayern und BW sind doch nicht betroffen und stehen wie immer blendend da? Was sollten die dann ändern??

  • 2
    6
    franzudo2013
    09.07.2019

    Das wird sich ändern. Allerdings in die falsche Richtung. Durch den Verzicht auf Marktwirtschaft, Freiheit und Demokratie werden alle bald gleich arm sein. Dank den Parteien der Nationalen Front, in vorderster Reihe Frau Enteignungs- Justizministerin Lambrecht und Mister VEB-BMW Kühnert. Nicht zu vergessen Grundrechte- Aberkenner Tauber und last but not least die alternativlose Dame.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...