Großer Zapfenstreich für Ursula von der Leyen

Leichte Jahren waren es für Ursula von der Leyen im Verteidigungsministerium nicht. Sie selbst beschreibt es als forderndste Aufgabe. Mit großer Zeremonie hat die Bundeswehr sie aus dem Amt und nach Brüssel verabschiedet.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Lesemuffel
    16.08.2019

    Da hat Meine sich wohl versprochen. Der gegenwärtige Politsprech, der Mainstream verbietet doch freundliche Worte zu Russland.

  • 13
    1
    Malleo
    16.08.2019

    v.d.L.,deren Kinder nie gedient haben und AKK, die keinen Spint von innen gesehen hat...
    Die Militärs anderer Staaten finden vor Lachen nicht in den Schlaf.
    Wind of change....

  • 9
    2
    Interessierte
    16.08.2019

    Die feiern sich wieder einmal selbst ….
    Die haben schon ein schönes Leben mit ihrer Politik , streiten sich den ganzen Tag , lächeln und winken in die Kameras, fliegen von hier nach da , und das alles auf Kosten der Bürger - trotz hohe Gehälter …
    Dann wird noch ein großer Abschied mit Tränen gefeiert und man wird anschließend mit Blaulicht zu einem vornehmen Essen gefahren …
    Und recht bald steigt man noch höher und mit noch höheren Gehältern und die Menschheit wird weiter veräppelt und mit tollen Entscheidungen überrascht …

  • 7
    3
    Freigeist14
    16.08.2019

    "Leichte Jahre waren es für U.v.d. Leyen im Verteidigungsministerium nicht.Sie beschreibt es als fordernste Aufgabe."" Wenn man diese Beurteilung entschlüsselt , hat sich die FP schon zu etwas Kritik durch ringen können . Anders formuliert hätte die Einschätzung auch lauten können : " Sie versuchte den Anforderungen mit vollem Einsatz gerecht zu werden."

  • 11
    4
    Hinterfragt
    16.08.2019

    Kurz zusammengefasst:
    Steuergeldverschwendung für eine Steuergeldverschwenderin ...