Impfung gegen Corona: Zwei Spritzen für mehr Freiheit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wer vollständig geimpft ist, soll möglichst bald wieder möglichst viele Rechte zurückerhalten. Bund und Länder haben jetzt darüber beraten, wie das konkret aussehen könnte.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

1111 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 1
    5
    1648656
    28.04.2021

    Wenn mir einer vor zwei Jahren erzählt hätte ,daß ich als Geimpfter ein Privilegierter bin und Sozialneid erzeuge,hätte ich ihm nicht geglaubt. Na gut! Dann beneidet mich mal weiter,ohne über das Alles ernsthaft nachzudenken.

  • 4
    6
    tbaukhage
    27.04.2021

    Um welche "erweiterten Rechte" für Geimpfte soll es denn gehen? Dass Geimpfte so behandelt werden, wie Negativ-Getestete? Ja, und sonst noch?

    Nebenbei: Schonmal an die finanziellen Mittel für die nicht mehr nötigen Tests gedacht, die die Gemeinschaft dann nicht mehr tragen muss?

  • 11
    4
    620390
    27.04.2021

    Jetzt erklärt mir mal einer, wie ein Genesener beweisen soll, dass er Corona hatte. Hat er ein entsprechendes Schriftstück vom Arzt ständig dabei???

  • 15
    17
    Pixelghost
    27.04.2021

    @censor, der, der nicht geimpft werden darf - von denen ich genauso wenige kenne wie Sie an Corona erkrankte kennen - wie auch der Corona verleugnet, die Masken anlehnt und die Impfung ablehnt, wird von denen geschützt, die sich impfen lassen.

    Eine Erzieherin mit vollem Schutz darf und soll dann in der Kita ohne Maske 14 Kinder aus 14 verschiedenen Familien auf 20 qm betreuen - sie ist ja jetzt geschützt. Aber in ihrer Freizeit soll sie doch bitte weiter wie eine Ungeimpfte behandelt werden.
    Sonst: I can get no satisfaction.

  • 15
    19
    neuhier
    27.04.2021

    Um bestehende Grundrechte in einer Pandemie einzuschränken, braucht es sehr gute Gründe: der einzige Grund, der hier zählt, ist der Infektionsschutz, also die potentielle Gefahr, die von einem Menschen ausgeht, der mit dem Corona Virus infiziert sein könnte. Da diese Gefahr bei einem zweifach Geimpften schlicht nicht mehr in dem Maße besteht, lässt sich die Grundrechtseinschränkung vor Gericht nicht aufrecht erhalten. So einfach ist das.

  • 29
    13
    Echo1
    27.04.2021

    @Gebirger alle Achtung Sie sind ein Mann der nicht spaltet. Das wird aber jetzt gemacht. Hoffen wir, dass andere auch so denken. Ich wünsche allen, die sich Impfen lassen haben, dass Ihnen dieser Impfstoff hilft und Sie ihn gut vertragen. Glauben Sie daran. Zweifeln Sie nicht. Für andere, die an ihr Immunsystem glauben und sich nicht impfen lassen wollen, wünsche ich das selbe. Lasst Euch nicht spalten. Habt nicht Angst voreinander. Grenzt Euch nicht aus!!!!!!

  • 20
    17
    Kiki
    27.04.2021

    Bitte? Wenn jeder die Möglichkeit hat, sich impfen zu lassen und von diesem dann keine Gefahr mehr ausgeht, gibt es keinen Grund mehr dessen Leben einzuschränken.

    Jeder, der sich dann nicht impfen lässt, muss sich halt testen, das hat rein gar nichts mit Diskriminierung zu tun. Ich persönlich bin schon froh, wenn ich meine Kinder wieder ohne schlechtes Gewissen zu ihren Großeltern lassen kann, weil diese geimpft sind und kann absolut nicht nachvollziehen, warum man nicht sich einfach mal an andere denkt, statt nur an sich selbst.

  • 22
    16
    MarioGrimm
    27.04.2021

    Dümmer kann ein Kommentar nicht ausfallen !! Und er bestätigt meine Meinung der Ich-Mensch Republik Deutschland !!! Dies geht an ,,Willkommen i.d. Zweiklassengesellschaft ! Stimmung machen für Dinge die ganz normal sind !! Was ist diskriminierend wenn ein Geimpfter keinen Test mehr vorlegen muss ?? Ansonsten muss er die selben Dinge beachten wie ein Ungeimpfter !! Es geht hier um Grundrechte und keine Privilegien !! Eine 2-Klassengesellschaft wäre es wenn der Geimpfte oder genesene z.B. nach Malle fliegen könnte und der Ungeimpfte nicht !! Aber es ist lediglich ein negativer Test zu machen für die selben Rechte !! Und fangt jetzt ja nicht wieder an über die Wissenschaft zu diskutieren das dies alles doch noch gar nicht bewiesen ist mit der Impfimmunisierung !! Erst wird Monate lang für Lockerungen und Freiheiten geschimpft und wenn es vorwärts geht wird wieder jeder Fortschritt zerredet und angezweifelt !! Komisch was hier so abgeht !!

  • 18
    15
    lax123
    26.04.2021

    Pfui. Schöne neue Welt. Genau das sollte doch verhindert werden. Ich verabschiede mich freiwillig in die Loser-Gruppe

  • 19
    14
    censor
    26.04.2021

    @Gebirger, es ist vor allem diskriminierend ggü Menschen, die nicht geimpft werden dürfen. Die gibt es nämlich auch.

  • 39
    37
    Gebirger
    26.04.2021

    Willkommen in der Zweiklassengesellschaft. Also schnell noch impfen gehen oder mit Corona infizieren. Ich bin kein Coronaleugner und vollständig geimpft, aber das ist meines Erachtens diskriminierend gegenüber Menschen, welche eine Impfung ablehnen.