Israels Botschafter meidet Kontakt zu AfD

Mit den meisten im Bundestag vertretenen Parteien hat der israelische Botschafter Jeremy Issacharoff kein Problem. Aber mit einer redet er gar nicht erst. Der Grund: ihr Geschichtsverständnis.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    3
    Tauchsieder
    14.05.2019

    Neuer Versuch!
    Inkonsequent, mehr kann man dazu nicht sagen. Wenn, dann muss er auch den Kontakt mit der Bundesregierung meiden. Einer Regierung die Geschäfte mit den Mullahs macht, Waffen an Saudi-Arabien liefert, Erdogan Milliarden überweist usw. .
    Das sind die beiden Seiten ein und derselben Medaille und gehört zur ganzen Wahrheit.

  • 6
    2
    Freigeist14
    14.05.2019

    Diese Ablehnung sollte aber nicht darüber hinweg täuschen ,das die AFD sehr wohl Sympathien für Israel hat und den Nationalismus der Netanjahu - Regierung begrüßen .



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...