Jeder Zweite würde sich gegen Corona impfen lassen

Impfen gegen Corona: Falls es einen Impfstoff geben sollte, würde jeder zweite Deutsche ihn in Anspruch nehmen. Nur eine Minderheit lehnt das ab. Anders sieht es beim Thema Impfpflicht aus.

Berlin (dpa) - Jeder zweite Deutsche würde sich nach einer Umfrage gegen das Coronavirus impfen lassen, wenn es einen Impfstoff gäbe. Jeder Vierte würde dies vielleicht tun, wie aus der repräsentativen Online-Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa hervorgeht.

Jeder Fünfte der 2056 Befragten lehnt eine Impfung ab. Männer würden sich eher impfen lassen als Frauen.

Derzeit ist noch kein Impfstoff gegen das Coronavirus verfügbar. Erste zugelassene Impfstoffe dürften nach Einschätzung der meisten Experten frühestens im kommendem Jahr für den Masseneinsatz bereitstehen. Im Rahmen großer klinischer Studien könnten schon zuvor Impfungen bestimmter Bevölkerungsgruppen erfolgen. Möglich ist allerdings auch, dass noch Jahre vergehen, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht, der guten Schutz bietet.

In der Frage nach einer Impfpflicht gegen das Coronavirus sind die Deutschen gespalten: Während 44 Prozent der Befragten dafür plädierten, sind 40 Prozent dagegen.

In der Corona-Krise kursieren Spekulationen über eine mögliche Impfpflicht. Die Bundesregierung hat indes wiederholt betont, dass sie eine künftige Corona-Schutzimpfung nicht zur Pflicht machen werde.

Das Infektionsschutzgesetz setzt einer verpflichtenden Impfung enge rechtliche Grenzen: Eine solche Pflicht kann von der Bundesregierung nicht ohne weiteres angeordnet, sondern nur «mit Zustimmung des Bundesrates», also von Bund und Ländern gemeinsam beschlossen werden - «für bedrohte Teile der Bevölkerung», wie es in Paragraf 20, Absatz 6 heißt. Verpflichtende Impfungen sind aber nur in besonderen Fällen zu rechtfertigen, denn sie könnten gegen Artikel 2 des Grundgesetzes verstoßen: «Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit», heißt es dort. Eine Impfpflicht gibt es in Deutschland seit März zum Schutz vor den hoch ansteckenden Masern, unter anderem für Kinder und Personal in Kitas und Schulen.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    mops0106
    04.06.2020

    @Lexis: Ich bin nicht gegen Impfungen sondern gegen eine mögliche Impfung gegen Corona. Und ich gebe nichts falsch wieder. Einen schönen Tag noch.

  • 2
    5
    Lexisdark
    04.06.2020

    @mops Komisch, was hat Ihre Verweigerung zum Impfen damit zu tun, dass Sie Zusammenhänge falsch wiedergeben?
    Würden Sie im umgekehrten Fall genauso machen, wenn jemand was schöner oder schlechter machen will.

  • 3
    3
    mops0106
    04.06.2020

    @1371270: Ich bin da ganz ihrer Meinung, die Panik wegen der Schweinegrippe und auch wegen Corona betreffend.

  • 2
    2
    1371270
    04.06.2020

    Das ist doch im Grunde eine Diskussion über ungelegte Eier!
    Ich erinnere nochmal an die sog. Schweinegrippe, die noch nicht so lange her ist und von Panik begleitet war. Die Bundesregierung hat damals für 500 Mill. Impfstoffe bestellt und gekauft und … dann vernichtet.
    Können sie bitte auch Dr. Drosten fragen.

  • 3
    2
    mops0106
    03.06.2020

    @Lexis: Bitte lassen Sie die Wortklauberei. Sie wissen genau, wie meine Bemerkung gemeint war, weil aus vielen meiner bisherigen Kommentare klar ersichtlich war, dass ich mich nicht impfen lassen würde.

  • 2
    6
    Lexisdark
    03.06.2020

    @mops Dann ist Ihre Aussage immer noch falsch. Richtig wäre, das Viertel mit "vielleicht" weder bei ja oder nein zählen zu lassen. Damit bleibt Ihnen nur noch das Fünftel mit Ablehnung, was keine Hälfte ist. Solange die unentschlossenen Personen sich nicht festgelegt haben. Kommt zum falschen Lesen auch noch falsches Rechnen dazu.

  • 4
    3
    mops0106
    03.06.2020

    @Lexis: Ich lese die Texte immer komplett. Vielleicht ist nicht sicher.

  • 3
    5
    Lexisdark
    03.06.2020

    @mops Man sollte komplett lesen: "Jeder zweite Deutsche würde sich nach einer Umfrage gegen das Coronavirus impfen lassen, wenn es einen Impfstoff gäbe. Jeder Vierte würde dies vielleicht tun..."
    Und:
    "Jeder Fünfte der 2056 Befragten lehnt eine Impfung ab. Männer würden sich eher impfen lassen als Frauen."

  • 4
    4
    Pixelghost
    03.06.2020

    2056 - da haben ja in Chemnitz mehr Leute ihre Stimme bei der Farbenauswahl der Chemnitzer Esse abgegeben.

  • 10
    6
    mops0106
    02.06.2020

    "Jeder Zweite würde sich gegen Corona impfen lassen."

    Bedeutet auch: Jeder Zweite würde sich nicht impfen lassen.