Mauerfall vor 30 Jahren: Erinnerungswoche in Berlin beginnt

Der 9. November 1989 ist fest im Gedächtnis - bei denen, die dabei waren. Inzwischen ist eine Generation erwachsen, die den Mauerfall nicht mehr selbst erlebt hat. Zum Jubiläum wird in der Hauptstadt nun zurück und nach vorn geblickt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

15Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    24.11.2019

    @Freigeist , die Ordnungsmacht wurde angegriffen von jungen Männern aus Westberlin - mit Steinen , das erfährt man hier …

    https://www.ardmediathek.de/rbb/player/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvY2hyb25pay1kZXItd2VuZGUvMjAxOS0xMC0yMVQwMjowNTowMF9mZmVhNWYwYy1lMjU2LTRlYzYtYWQ1Yi01NTg3YjczMmU0MDkvY2hyb25pa3dlbmRlXzIwMTkxMDA3X2Nkd18yMF8xMF8xOTg5/chronik-der-wende-vom-20-10-1989

    Hier erfährt man alles :
    https://www.ardmediathek.de/rbb/more/KhWbgDA3uo4pF6gZE6RoP/chronik-der-wende-alle-163-folgen

  • 0
    1
    Interessierte
    24.11.2019

    Der Momper war es ..........
    Der Momper hat das alles ins Rollen gebracht .... ...…
    Er hat sich mit dem Krenz unterhalten und gewußt , was geplant ist …
    Und nach der Presseveranstaltung hat er von den Journalisten von ´Schabowski´s Zettel` erfahren und ist mit Blaulicht zum SFB gefahren ….
    https://www.mdr.de/tv/programm/sendung859940_ipgctx-false_zc-b528bc81.html

  • 4
    3
    Malleo
    05.11.2019

    black..
    Schön,dann stellen Sie einen Antrag.
    Zum 2. Teil- Sandkasten in der Sahara.

  • 1
    4
    gelöschter Nutzer
    05.11.2019

    @Malleo: Da stört mich der Name genauso. Wie begründen Sie denn Ihre Verwendung des Begriffes "MItteldeutsche"

  • 5
    3
    Malleo
    05.11.2019

    blacky..
    Hören Sie auch MDR?

  • 2
    8
    gelöschter Nutzer
    04.11.2019

    @Malleo: Wir sind hier die Ostdeutschen. Oder wollen Sie die Grenze zu Polen anzweifeln?

  • 4
    4
    Malleo
    04.11.2019

    Ja erinnern wir uns.
    Die Mitteldeutschen wollten Gerechtigkeit und bekamen den Rechtsstaat.
    Die Deutschen West, deren patriotische Gefühle sich in Grenzen hielten,änderten die Postleitzahl.

  • 5
    1
    Echo1
    04.11.2019

    @Blackdder bin ganz durcheinander. 30. Jahre. 30 Jahre. Mal 3. Oktober Anschluss,
    Grundlagenvertag. Das ist dann nächstes Jahr mit der 30. Heute 04.11. 30 Jahre
    Alex-Demo. 09.11. dann 30 Jahre Überwindung der Mauer. Wir können feiern ohne Ende. Danke für Hinweis für mein Zahlendurcheinander.

  • 3
    5
    gelöschter Nutzer
    04.11.2019

    @Freigeist: Dass trotzdem viele sich nicht trauten, hinzugehen ist ein Fakt. Ob dieses Gefühl berechtigt war oder nicht, steht erstmal nicht zur Diskussion. Der Platz des himmlischen Friedens war nicht lange her...

  • 6
    3
    Freigeist14
    04.11.2019

    Blackadder@ erzählen Sie keinen Unsinn . Am 4.November war die Demo offiziell genehmigt . Die Ordnungsmacht hätte nur eingegriffen bei Ausschreitungen oder dem unkontrollierten Marsch Richtung Mauergrenze . Das blieb aus . Niemand ,auch keine VoPo ,war aggressiv gestimmt . Ein breiter Konsens .

  • 3
    5
    gelöschter Nutzer
    04.11.2019

    @Echo: Kleiner Tipp: wir sind schon im November.

  • 4
    3
    Echo1
    04.11.2019

    @Blackadder dieser 4. Oktober Alexanderplatz wird in der Historie nicht so oft erwähnt. Hier ging es mehr um
    eine veränderte DDR, die dann ein paar Tage später tatsächlich Geschichte war.
    Kommt auch nicht im "Preis der Freiheit"
    vor.
    Echte Aufarbeitung ist nach wie vor notwendig. Wie die Hoffnungen am 4.10. und
    dann am 09.10.1989. Die Gewinner und die Verlierer in den 30 Jahren danach. Wo
    steht Die Welt heute? Alles besser geworden? Und jetzt Wende 2.0 mit der AfD?

  • 3
    6
    gelöschter Nutzer
    04.11.2019

    Ein Bekannter vor mir fährt heute extra nach Berlin, um 30 Jahre später wieder am 4.11. auf dem Berliner Alexanderplatz zu stehen. Für ihn, so sagte er mir, war der entscheidende Moment, als er aus der vollen Straßenbahn stiegt und sah, dass riesige Menschenströme sich in Richtung Alex bewegten, da wusste er, es würde nichts schlimmes an dem Tag passieren. Eine gewisse Angst war ja bei vielen noch da in diesen Tagen, ob es wie in China endet oder friedlich bleibt.

  • 3
    3
    Echo1
    03.11.2019

    Habe mir gerade den ZDF-Dreiteiler "Preis der Freiheit" reingezogen. Nun kann ich nicht mehr jubeln. Sehr düstere, pessimistische Geschichte. Kein froher
    Zukunftsfilm. Note 3-4.

  • 6
    6
    Interessierte
    03.11.2019

    Das ist schon toll , den Sieg über ein System zu feiern !