Merkel nach Corona-Quarantäne: Erleben Ostern wie nie zuvor

Es wird ein Osterfest der anderen Art: Nicht raus zum Osterspaziergang im Kreis der ganzen Familie und Freunde. Kein Besuch der Verwandten, die nicht im eigenen Haus wohnen, keine Kirche.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 12
    7
    mops0106
    04.04.2020

    @Freigeist14:
    Ich bin auch entsetzt über das, was im Lande abgeht und dass es wenige kritische Stimmen unter den Verantwortlichen und der Bevölkerung gibt? Aber wahrscheinlich sind es gar nicht so wenige. Sie sind aus den unterschiedlichsten Gründen nur zu leise und/ oder einflusslos.

  • 7
    8
    Echo1
    04.04.2020

    Hört endlich auf mit dem Gejammere um
    die Alten. Die sind hier im Osten jahrzehntelang schon in Quarantäne. Gut zu Ostern und Weihnachten da gab es schon mal einen West- oder Südbesuch.
    Die zerrissenen Familien gibt es schon lange. Und wurde erst
    nach 30 Jahren "einig Deutschland" Ende
    2019 so richtig thematisiert. Sehr viele
    Alte sind diese Verlorenheit, Einsamkeit gewöhnt. Enkel haben keinen
    Bezug mehr zu ihren Grosseltern. Nur über
    IBAN. Es ändert sich für viele nichts. Uns hätte ohnehin niemand besucht. Digital kotzt mich schon jahrelang an. Aber besser
    als nichts. Bilder, Bilder, Bilder.
    Eigentlich ein wenig scheinheilig das ganze Getue.

  • 11
    7
    Freigeist14
    03.04.2020

    Kein Bombenkrieg ,keine Tuberkulose 1947 , keine Cuba-Krise oder Katastrophenwinter 1978 haben je zu solchen Maßnahmen geführt . Was ist in diesem Lande los ?!