OECD-Studie: Geringverdienern droht Altersarmut

Noch weiß niemand, wer Deutschland künftig regiert. Nun zeigt eine internationale Studie, wo bei der Rente die Probleme liegen - bei der Rentenlücke für Frauen und der Absicherung von Geringverdienern.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    cn3boj00
    05.12.2017

    Na so was, wer hätte das gedacht? Wo man doch in Deutschland ganz einfach mit privater Vorsorge der Armut vorbeugen kann? Wie kann man plötzlich, nachdem sich das die Herren Schröder, Steinmeier und Riester vor vielen Jahren so genial ausgedacht haben, jetzt überrascht sein, dass das bei Geringverdienern nicht funktioniert? Und was tut man dagegen? Klar, die sollen einfach länger arbeiten!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...