Plastiktüten vor dem Aus - Mehr als Symbolpolitik?

Im Supermarkt greifen Kunden seltener zur Plastiktüte, seit es diese nicht mehr umsonst gibt. Der Umweltministerin reicht das nicht: Die Zeit sei «reif» für ein Verbot. Umweltschützer sagen: Damit allein ist noch nicht viel gewonnen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Zeitungss
    07.09.2019

    @Lesemuffel: JA, man muss sich kümmern. Die neuste Entwicklung aus diesem Ministerium ist das Einkaufsnetz, auch wenn seine Brauchbarkeit schon vor vielen Jahren erprobt und die Brauchbarkeit nachgewiesen wurde.
    Mir bleibt es nun erspart, jeweils 10 gebrauchte Plastiktüten mit dem Auto an die Ost- oder Nordsee zu fahren, um dies dort zu verklappen.
    An die eigentlichen Verpackungskünstler geht man nicht heran, wenn man bedenkt, dass manche Verpackungen nur noch halb gefüllt sind um bei gleichen Preis den Gewinn zu steigern. Wer gelegentlich Nahrungsmittel einkauft und die Augen auf hat, wird wissen was gemeint ist. Einsparpotential wäre genug vorhanden, man muss es nur wollen, was gerade nicht der Fall ist.

  • 2
    4
    Lesemuffel
    06.09.2019

    Muss sich heutzutage in der Bundesrepublik Deutschland wirklich eine Ministerin um Plastiktüte kümmern? Hat die nichts wichtiges zu tun?

  • 9
    0
    Hinterfragt
    06.09.2019

    "...wo der gesammelte Plastikmüll zur Entsorgung landet und was wirklich daraus wird...."
    Nun da gab es letztens mal eine Doku. Wenn ich mich recht erinnere ,wird nur ca. 1/3 davon recycelt ,der Rest wird verbrannt.
    Muss man auch nicht verstehen.

  • 7
    0
    Zeitungss
    06.09.2019

    @DRTFC: Genau so ist es. So manche Plastikverpackung muss durch eine weitere Plastikverpackung geschützt werden, hebt allerdings niemanden an.
    Zu hinterfragen wäre noch, wo der gesammelte Plastikmüll zur Entsorgung landet und was wirklich daraus wird.

  • 3
    2
    Interessierte
    06.09.2019

    Da kann man schon froh sein , dass es dafür die Politiker gibt , aber Berater hatte man hier sicherlich nicht gebraucht ...

  • 12
    0
    Freigeist14
    06.09.2019

    Aktionismus . Das Hauptübel - dem Plastik-Verpackungswahn selbst bei Kleinartikeln dem Kampf anzusagen ,hat die Ministerin keinen Mut . Da wird dann wieder auf die "Selbstverpflichtung " für die Konzerne verwiesen ,die nichts bringen wird .

  • 10
    3
    DTRFC2005
    06.09.2019

    Warum bitte die Ausnahmen belassen? Konsequent wäre es, auch die kleinen Plastikbeutel aus dem Handel zu nehmen. Es gibt mehr als genügend Alternative Transportmittel für Obst, Gemüse und dem verbringen des Einkaufsgutes. Was mir ebenfalls immer wieder sauer aufstößt, sind die super gut verschachtelten Umverpackungen. Eine Plastikverpackung, in einer Plastikverpackung wiederum verpackt in einer xten Plastikverpackung, die man schlussendlich nur mit massiver Gewalt öffnen kann, um den Verpackungsmaterial dann in übervolle Müllcontainer zu stopfen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...