Gegenwind für Scholz bei Grundsteuer-Reform

Klar ist nur das Ziel: 14 Milliarden Euro pro Jahr sollen weiterhin an Grundsteuer für Städte und Kommunen fließen. Doch das Wie der nötigen Reform ist umstritten. Droht ein «Bürokratiemonster»? Drohen Mehrkosten für Mieter? Finanzminister Scholz muss wohl nachbessern.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    JochenV
    14.01.2019

    "..Bis Ende 2019 muss die Politik eine Reform der wichtigen Grundsteuer beschließen"... wieso muss ? Weil wir eine Politik der Konfrontation wider unsere nationalen Interessen anführen, die bergeweise Geld kostet und nicht nur unseren geostrategischen Vorteil friedlicher direkter Zusammenarbeit in Europa (einschl.RUS) gefährdet, sondern den Träger unseres Wohlstands, die deutsche Wirtschaftskraft, gleich mit ? Wie wäre es, statt dessen diese Politik zu beenden ?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...