Schäuble warnt Merz-Anhänger vor Rache

Massenhafte Parteiaustritte blieben vorerst aus. Doch die Unruhe in der CDU ist weiter spürbar. Wolfgang Schäuble versucht, die enttäuschten Merz-Anhänger zu beschwichtigen. Kann das gelingen?

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Interessierte
    11.12.2018

    Das ist wie bei den Kleinen im Kindergarten , die haben sich auch gerächt ...

  • 1
    0
    kartracer
    11.12.2018

    Kurze Ergänzung: ich kann natürlich auch völlig daneben liegen, das schließe ich nicht aus, so sind eben persönliche Einschätzungen.
    Ich hatte Merz eigentlich auch nie so recht aus den Augen verloren, trotz der erheblichen Tauchtiefe.

  • 2
    1
    kartracer
    11.12.2018

    @DTRFC2005, das ist etwas zu kurz gedacht.
    Ich würde nicht ausschließen, daß Merz Deutschland auch gut getan hätte, aber er hat eben seine persönlichen Ansprüche.
    Ich vergleiche ihn mal mit einem Fußballspieler, er würde nie in einer Kreis - oder Bezirksliega spielen, wenn dann Nationalmanschaft, und nur als Kapitän.
    Wenn das nicht funktioniert, spielt er lieber wieder weiter Golf.
    Ich denke, daß seine Politik sicherlich etwas Überhang zu Wirtschaft und Finanzpolitik gehabt hätte, was nicht grundsätzlich negativ zu bewerten wäre.
    Was Merz noch fehlt, für sein persönliches Ego, ist ein "merzialischer" Stempel auf dem deutschen Wappen, Alles andere hat er ja erreicht.

  • 3
    0
    DTRFC2005
    11.12.2018

    @kartracer: Das sagt doch nur aus, das Herr Merz nur wegen eines gut bestückten Postens aufgetaucht ist. Bei dieser Vorgehensweise habe ich so das Gefühl, es geht oder ging ihm nie um des Volkes Wohlergehen, sondern nur um seine Interessen.

  • 2
    0
    kartracer
    11.12.2018

    Ich denke mal, daß Merz in den nächsten Wochen auf Sehrohrtiefe gehen wird, denn ein zweites Mal von einer Frau auf die Ersatzbank geschoben, wird sich mit seiner Intelligenz nicht vereinbaren lassen.
    Merz ist ein sehr kluger Kopf, der in keiner 3. Liga spielen wird, sonst wäre er nicht für so viele Jahre auf Tauchstation gegangen. Die Krone in greifbarer Nähe zu sehe, war im ein schnelles Auftauchen wert, ich denke jedoch er wird baldmöglich wieder abtauchen, in bekannte ruhigere Wassertiefen, wo er sich sicherlich auch wohl gefühlt hat, und der Name Merz wird in der Politik wieder und endgültig langsam in Vergessenheit geraten.
    Die Blöße eines Verlierers wird er sich niemals geben, deshalb wird er, es wie schon einmal, ruhig ausklingen lassen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...