SPD-Kandidaten fordern neue Schulden

Die schwarze Null muss stehen - das ist seit Jahren Mantra in der Haushaltspolitik der Bundesregierung. Doch das Mega-Thema Klimaschutz wird nicht billig. Sind neue Schulden nötig?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    OlafF
    11.08.2019

    Wenn die Bevölkerung überzeugt wäre, das die Politik ernsthaft aus den Fehlern ihrer bisherigen verfehlten Klimapolitik lernen würde, dann wäre auch mehr Verständnis für die damit verbundenen Kosten vorhanden. Das schließt ebenfalls, die aus Ökopopulismus mitgetragenen Entscheidungen der Linksgrünen ein. Wer sich wirklich ernsthaft mit dem Thema beschäftigen will, dem empfehle ich Wissenschaftler anstatt Politiker !!!

    https://www.physi.uni-heidelberg.de/energiewende/belege/files/Energiewende_Web_2019.pdf

  • 0
    2
    franzudo2013
    11.08.2019

    Die schwarze Null ist ein Taschenspielertrick.
    Früher wurden Strukturen, Gebäude, Prinzipien auf Langlebigkeit ausgelegt. Heute überholen wir uns permanent selbst. Innerhalb kürzester Zeit sind Investitionen moralisch verschlissen und von gestern.
    Mehr Schulden des Staates bedeuten noch mehr Tempo, mehr Wegwerfgesellschaft und mehr Fehlinvestitionen.

  • 2
    0
    Freigeist14
    11.08.2019

    franzudo@ Danke für Ihre Expertise ,was der Grund für Umweltzerstörung und Raubbau ist . Dank der Schwarzen Null sind Deutsche reine Umweltschützer !

  • 0
    3
    franzudo2013
    10.08.2019

    Die SPD ist nicht mehr lernfähig. Die Schulden sind doch Ursache der Umweltzerstörung. Wer noch mehr Schulden macht, zerstört die Welt noch schneller.

  • 1
    1
    gelöschter Nutzer
    09.08.2019

    @ralf66, und Indien was stark in den Ausbau der Erzeugung von Strom mit Kohle investiert kommt auch in den Bereich.
    https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/setzt-indien-doch-weiter-auf-kohle/

  • 5
    0
    Nixnuzz
    08.08.2019

    Ach Lauterbachs Charly. Welche der SPD noch wohlgesonnen Wahlbürger wollen Sie noch abschrecken? Bleib Sie lieber bei Ihren Weißkitteln mit Stetoskop. Dafür reicht wohl Ihre Expertise....

  • 8
    3
    ralf66
    08.08.2019

    @Echo1, ich rege mich auf, weil die Wind- und Solarenergiebetreiber Vergünstigungen haben ihr Produkt Strom loszuwerden, bei der Steinkohle hat man das bemängelt, jetzt tut man es wieder. Übrigens ist das eine Ungleichbehandlung in der freien Wirtschaft. Keine einzige Windkraftanlage würde sich in Deutschland drehen, wenn es das EEG nicht gäbe, denn den Windstrom braucht niemand, wenn der Strom für die Windmüller nicht höher vergütet würde und wenn es keine Fördermittel zur Errichtung von Windkraftanlagen gäbe, dass sind erst einmal die Fakten, die haben garantiert nichts mit Marktwirtschaft zu tun wie sie ihn in der Schule gelernt haben. Von Netzausbau habe ich gar nichts geschrieben, aber dazu sei gesagt, bevor es keine funktionierende Speichermöglichkeiten für Wind- und Solarenergie gibt, kann das Netz ausgebaut sein wie es will, deswegen kann noch lange nicht durch den Energieträger Wind- und Solarenergie konstant Strom geliefert werden. Was die Banken wollen steht doch hier gar nicht zur Diskussion und wenn, dann hat das recht wenig mit Klimaschutz zu tun. Also Echo1, wenn man Projekte umsetzt wie die Energiewende, dann muss schon eine gewisse Verhältnismäßigkeit da sein zwischen Nutzen- und Kostenaufwand, wenn man weiß man kann sich nur noch 2% weltweit verbessern, dann halte ich den Aufwand der zum Klimaschutz in Deutschland betrieben wird für falsch und viele andere halten das auch für falsch.
    Nachahmung die anderen ziehen nach, Atomausstieg keiner hat es nachgeahmt Energiewende fast keiner zieht so mit, Amerika nicht und China wo der CO2-Ausstoß steigt statt sinkt, trotz der Errichtung von Windkraftanlagen.

  • 5
    9
    Echo1
    08.08.2019

    @Ralf Sie regen sich auf, wenn die Windradbauer und Solarenergiebranche
    Gewinne machen. Reden im Zusammenhang
    mit den Grünen von Lobbyisten und Sumpf.
    Wenn aber der Staat für den schnelleren
    Netzausbau investieren will, dann sind das
    kommunistische Eingriffe. Die Banken wollen doch Geld loswerden. Eingriff ist notwendig. Und 2 % hilft zu einem besserem Weltklima. Ist doch Klasse
    Wäre ein Anfang gemacht und die anderen ziehen nach. 2 % + 2 % ...= 100 %.

  • 15
    4
    Tauchsieder
    08.08.2019

    Och, noch so een Ding fürs Sommerloch. Man sollte für die Zukunft eine Urlaubssperre für den Bundestag verhängen.
    Es gibt übrigens schon eine Partei die sich dafür einsetzt, da muss die SPD die nicht noch auf der grünen Seite überholen, dass ist nicht ihr ureigenstes Klientel. Sie sollte schauen, wie sie das was sie in den letzten fast 20 Jahren verbockt hat, wieder gerade biegt. Wir brauchen sicherlich nicht eine rote SPD mit einem Hauch von lindgrünem Schimmer.

  • 14
    6
    ralf66
    08.08.2019

    Jetzt wollen die Altparteien, wie hier die SPD Dank fehlender wirklicher dem Land und der Bevölkerung nützlicher Konzepte, mit Klimaschutz punkten, dass Thema Klimaschutz wird doch überstrapaziert und missbraucht zur Rechtfertigung Schulden zu machen und überdimensional viel Steuergelder auszugeben, der Nutzen dieser Energiewende die mit aller Gewalt durchgesetzt wird beträgt 2% zur Weltklimaverbesserung. ''Wir brauchen einen massiven staatlichen Ausbau der erneuerbaren Energien....'', sagt der Herr Lauterbach, dass ist kommunistisch- sozialistische Planwirtschaft mit staatlichen Gesetzen und staatlichen Subventionen werden hier neue Betreiber von wieder erneuerbaren Energieanlagen gelockt immer mehr zum Beispiel Windenergieanlagen aufzustellen. Die Kohlekraftwerke kann man trotzdem nicht abschalten, die werden auch weiter ihre Fixkosten haben als wenn sie voll am Netz wären, weil die wieder erneuerbaren Energieträger wie Windkraftanlagen keine Speichermöglichkeiten für den erzeugten Strom haben, bei Windstille oder zu wenig Wind wäre ohne die Kohlekraftwerke, die diese Differenzen ausgleichen keine konstante Stromversorgung im Land gewährleistet. Technisch halbfertige Anlagen zur Energiegewinnung und dadurch die Notwendigkeit weiter den Kohlestrom haben zu müssen, führen in Deutschland unter anderen dazu, dass wir die zweithöchsten Strompreise in Europa haben, Dänemark steht an Nummer 1 weil die noch mehr wieder erneuerbare Energien haben, also wer von den Verbrauchern noch die Hoffnung hat, dass Öko-Strom einmal billiger wird, der wird sich wohl von diesem Gedanken, diesem Wunsch verabschieden können.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...