Streit beigelegt: Union und SPD schnüren Asylpaket

Der Vorhang beim vorgezogenen «Sommertheater» ist gefallen. Wenige Tage nach dem Rücktritts-Drama um Horst Seehofer ist nun sogar die Einigung mit der SPD da. Doch die wohl größte Hürde muss der Innenminister noch überwinden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Nixnuzz
    06.07.2018

    Also vor lauter Lobhuddelei begreife ich immer noch nicht, was jetzt unsere Nachbarn für Pflichten haben, damit unsere Gesetzgebung in Kraft treten kann? Bis jetzt sind doch die zufriedenen Gesichter nur für verabschiedete Gesetzesrahmen ohne Inhalt. Und das wird zur Bayernwahl als Erfolg für die EU, Deutschland und ganz speziell für Bayern verkauft?! Ob das die Bayern so schlucken werden? Sie sind ja Schlitzohren aber für dumm verkaufen lassen sie sich ja gerade deshalb nicht!