Terrorgefahr beim Halbmarathon in Berlin? Sechs Festnahmen

Die Polizei hatte mögliche Gefährder im Visier. Am Tag des Berliner Halbmarathons geht sie auf Nummer sicher. Während 250 000 Zuschauer das Sportevent verfolgen, nimmt sie mehrere junge Männer fest. Nach Berichten soll es Verbindungen zum Attentäter Anis Amri geben.

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    2
    kartracer
    10.04.2018

    @Blackadder, das haben Sie wohl immer noch
    nicht so recht verstanden, denn das Fühlen hat leider
    den Vorrang, vor dem Denken.
    In sehr vielen Facetten des derzeitigen Lebens, ist das
    nachvollziehbar, aber ich werde es Ihnen nicht erklären,
    denn noch realitätsresistenter, als Sie kann man
    eigentlich nicht sein.
    Träumen Sie ruhig in Ihrer heilen Welt weiter, Ihre
    Kinder werden es Ihnen sicherlich einmal danken.

  • 1
    6
    Blackadder
    10.04.2018

    Horst hat keine Gefühle. Horst hat Wahlkampf.

  • 4
    2
    Hinterfragt
    10.04.2018

    Na, schau an @Blackadder,

    Horsti zeigt "Gefühle"

    "...Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sagte in München: Wir haben eine sehr angespannte Sicherheitslage in der Bundesrepublik Deutschland nach wie vor. Mit einem Anschlag müsse jederzeit gerechnet werden..."

  • 6
    3
    Hinterfragt
    10.04.2018

    "...Aber die meisten Menschen denken wohl immer noch anstatt zu fühlen...

    Dumm nur das ein immer größerer "Sicherungsaufwand" betrieben wird - nur weil Menschen so fühlen?

    Wo waren 2010 die Betonbarrieren, Sandcontainer, ... bei Großevents?
    Warum wurde die Wiesn in den letzten Jahren umzäunt? ...

    Nur wegen der Gefühle einiger Bürger?
    Träumen Sie weiter in Ihrer Blase!

  • 3
    6
    Blackadder
    10.04.2018

    "Was habe die "zunehmenden" Teilnehmerzahlen mit dem unguten Gefühlen zu tun, die man neuerzeits bei solchen Großevents hat?"

    Sollte man bei unguten Gefühlen nicht rückgängige Teilnehmerzahlen erwarten? Aber die meisten Menschen denken wohl immer noch anstatt zu fühlen. Und das ist gut so.

  • 3
    5
    Hinterfragt
    10.04.2018

    @cn3boj00;"...wahrscheinlich haben Sie noch nie wirklich an so etwas teilgenommen..."
    Tja, so ist das halt, Wissen und Vermuten, sind zwei unterschiedliche Dinge.

    Was habe die "zunehmenden" Teilnehmerzahlen mit dem unguten Gefühlen zu tun, die man neuerzeits bei solchen Großevents hat?

  • 2
    2
    Blackadder
    09.04.2018

    Und hier noch was endgültig rauskam:

    "Kein Anschlagsplan auf Halbmarathon

    Verdächtige mutmaßliche Islamisten wieder frei
    http://m.spiegel.de/politik/deutschland/berliner-halbmarathon-verdaechtige-mutmassliche-islamisten-wieder-frei-kein-anschlagsplan

  • 7
    3
    cn3boj00
    09.04.2018

    @Hinterfragt, wahrscheinlich haben Sie noch nie wirklich an so etwas teilgenommen. Die regelmäßig zunehmenden Teilnehmerzahlen zeigen, dass sich nicht allzu viele Menschen derartige Sorgen machen. Wer so argumentiert könnte auch sagen ich setze mich nicht mehr in ein Straßenkaffee. Dann bleiben Sie einfach besser zuhause.

  • 4
    3
    Blackadder
    09.04.2018

    "Berliner Polizei: Verdacht gegen Salafisten lässt sich nicht "konkretisieren"
    Nach der Festnahme von sechs Salafisten gibt es bislang keine Hinweise, die den Verdacht auf einen Anschlag beim Berliner Halbmarathon, erhärten. "

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/womoeglich-anschlag-auf-halbmarathon-geplant-berliner-polizei-verdacht-gegen-salafisten-laesst-sich-nicht-konkretisieren/21152814.html

  • 7
    6
    Hinterfragt
    09.04.2018

    Ach wie schön waren doch die Zeiten, als man noch an solchen Everts teilnehmen,/ teilhaben konnte, ohne vorher prophylaktisch schon mal sein Testament zu machen ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...