Überraschungsparty!

Das Heimatministerium will Geld für eine Sause, die völlig unerwartet kommt: 30 Jahre deutsche Einheit

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Nixnuzz
    03.05.2019

    Bin was fies: Früher war das Wandlitz - heute wohl München.....

  • 4
    0
    774029
    02.05.2019

    DDR 2.0
    Man ist nur noch mit sich selbst beschäftigt und so weit weg von dem, was das Volk bewegt. Da kann man schon einmal so einen Termin verschlafen.

  • 1
    1
    Zeitungss
    02.05.2019

    @Nixnuzz: Dem ist NICHTS hinzuzufügen !

  • 4
    0
    Nixnuzz
    02.05.2019

    Denke bei der Formulierung von A.Peduto's Artikel kam die nötige Distanz zur Regierungspolitik deutlich zum Vorschein. Meine Quintessenz daraus erinnert mich auch als Wessi an die letzten öffentlichen Sitzungen des DDR-Staatsrates bzw. das 40jährige Jubiläum, als eine Einheit zwischen Volk und Regierung von dieser postuliert wurde. Wie abgehoben sind diese Minister heute (schon) wieder? Als wir Wähler uns trauten, zum Problemzeitpunkt mal mit den Fachministern reden zu wollen, war keiner zuständig oder sonstiges. Wir sprechen auch kein "Ministerialdeutsch" - wir sind leider oft simpel aber deutlich. Mir sind Wort- /Satzfetzen von Innenminister Herr Seehofer ausserhalb einer Wahlveranstaltung vor der CSU-Zentrale noch soweit in Erinnerung - weil es nie wieder gesendet wurde - als das der Wähler zwar seine Stimme für sein Wahlprogramm abgebe aber diese Inhalte nie in die Praxis umgesetzt werden. Hauptsache die Mehrheit steht. Mir ist es zum Glück verwehrt, diesen Minister inklusive seiner "Regionalpartei CSU" wg. Bayern und Sachsen meine Stimme zu geben. Schlimm ist es, das diese Partei die Stimmen von 15 anderen Bundesländern aushebelt..."Mir san mir! Bavaria first! München ist und bleibt die wahre Hauptstadt der Republik .....



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...