USA drohen Deutschland mit Truppenabzug

Nirgendwo in Europa gibt es so viele US-Soldaten wie in Deutschland. Aber wie lange noch? Aus Verärgerung über Deutschlands Militärausgaben drohen die USA mit einem Truppenabzug.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

19Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    1
    saxon1965
    12.08.2019

    Man will es nicht glauben, aber welche Hoffnungen setzt man denn heut zu Tage in die Stationierung ausländischer Truppen?
    Gerade unsere östlichen Nachbarn müssten doch wissen, dass sie Gefahr laufen, wieder zerrieben zu werden. Dieses Volk war ja nun schon so oft "Spielball" der Geschichte.
    Außer einiger wirtschaftlicher Vorteile, die es aber noch aufzurechnen gilt, mutiert das Land doch nur zur Zielscheibe. Einen atomaren Krieg überlebt vermutlich Niemand auf dieser Erde und selbst ein konventioneller Krieg würde die betroffene Region ins Mittelalter zurück befördern.
    Da bleiben also der Wirtschaftsfaktor Rüstung, die blanke Abschreckung um seine Interessen durchsetzen zu können und auf der anderen Seite die riesige Gefahr unterzugehen.
    Aber das wissen ja Alle, da schreib ich nix Neues! Die Spezies Mensch ist anscheinend doch das schlimmste und zu gleich dümmste Raubtier auf diesem Planeten.

  • 6
    1
    Freigeist14
    11.08.2019

    Was für ein Euphemismus : "Stabile Partnerschaft mit den USA " . Partnerschaft bedeutet Begegnen auf Augenhöhe . Das ist weder Deutschland noch den US-treuen Polen vergönnt .

  • 1
    1
    OlafF
    11.08.2019

    Georgette Mobacher kommt ihrem Ziel immer näher. Auf Twitter: ,,Im Gegensatz zu Deutschland erfüllt Polen seine Verpflichtung, zwei Prozent seines Bruttoinlandsproduktes für die NATO auszugeben." Hier in Polen , unabhängig ob Regierung oder Opposition, wird die stabile Partnerschaft mit den USA positiver gesehen. Wen kümmert schon noch Deutschland. Als ich unlängst gemeinsam mit vielen einheimischen Touristen auf der ,,Westerplatte" in Danzig stand, wurde mir einges bewusst.Trotz des historischen Hintergrundes, dunkelster deutscher Geschichte, zaubert Deutschland bei den Polen, wegen dem desolaten Zustand der Bundeswehr, nur noch ein müdes mitleidiges Lächeln hervor. Damit verschiebt sich das ,,Gleichgewicht" und die Verantwortung näher nach Osten...

  • 3
    0
    Nixnuzz
    10.08.2019

    @Urlaub2020: Das dürfte wohl eine Frage der Mengenlehre sein, ob für oder gegen Abzug. Vielleicht auch der jeweiligen Standorte? So pauschal sehe ich das jedenfalls nicht.

  • 10
    0
    Urlaub2020
    10.08.2019

    Leider ist die Meinung der deutschen Bevölkerung nicht relevant. Endlich Ami frei.????

  • 12
    0
    Lesemuffel
    10.08.2019

    Ganz großes Kino. Der "Besatzer" droht dem "Besetzten" mit Abzug. Historisch einmalig.

  • 2
    1
    Nixnuzz
    10.08.2019

    Vorher bitte die CSU in München anfragen wg. Bundesfinanzausgleich....

  • 15
    2
    saxon1965
    09.08.2019

    @Freigeist14: Sie haben natürlich Recht mit ihrer Anmerkung. So wörtlich war es nicht gemeint, meinte eher die bisherigen deutschen Regierungen.
    Man sollte die Amis höflich, mit Nachdruck bitte zu gehen. Nach Osten wäre natürlich die schlechteste Option.
    Dann alle Bundeswehreinsätze in fremden Ländern abblasen, damit wir genügend Heer haben.
    Ein Nichtangriffspakt mit unseren Nachbarn schließen, was ja kein Problem sein dürfte und schon brauchen wir nur noch eine s. g. Verteidigungsarmee und können uns Neutralität leisten.
    ... man wird wohl mal träumen dürfen!
    Aber vielleicht wäre das sogar "des Volkes Wille"?

  • 9
    0
    Freigeist14
    09.08.2019

    Das Nachrichten - Portal "Postillon" brachte heute dazu die passende Schlagzeile :)

  • 11
    1
    Freigeist14
    09.08.2019

    saxon@ man kann es nicht so stehen lassen ,das sich "Niemand" für den Abzug der Westalliierten einsetzt . Die Bewegung und das Festival "Stopp Air Base Ramstein" demonstriert regelmäßig unter dem Radar der Presse .

  • 17
    0
    Malleo
    09.08.2019

    Sehr gute Nachricht!
    Die Russen sind auch gegangen.

  • 17
    0
    Hirtensang
    09.08.2019

    Leider wird es keine Verheißung sein, sondern eine leere Drohung bleiben, denn Deutschland soll bestraft werden für seine kritische Haltung gegenüber einem Präsidenten, der von aller Welt Unterwürfigkeit erwartet, während man die willfährigen und rechtsnationalen Polen für ihre Lobhudelei belohnen will.
    Sollte es dennoch so sein, dann sollten die A-Bomben aus Büschel und das Drohnenkommando mitgenommen werden. Erfreulich wäre auch wenn Herr Grenell abreisen würde.
    Sicher würde es dann unter den deutschen Zivilangestellten, z.B. in Stuttgart, Ramstein, Ansbach, Geilenkirchen oder Landstuhl Härtezeiten geben, aber viele Bürger mußten sich in den letzten Jahren beruflich neu orientieren und haben es dank staatlicher Hilfen geschafft (Gelder für die "Partnermacht" würden ja eingespart). Es würden auch bei der zur Zeit bestehenden Wohnungsnot Wohnungen frei.
    Unter Trump hat sich das freundschaftliche Verhältnis zu Deutschland und auch zu anderen europäischen Staaten zu einem einseitigen Erpressungsverhältnis gewandelt. Schlussfolgerungen dazu sollten unsere Politiker ziehen.

  • 13
    4
    saxon1965
    09.08.2019

    In rund 20 Jahren will man aus der Braunkohle aussteigen und macht einen Plan.
    30 Jahre nach der Wiedervereinigung sind wir immer noch "besetzt" und Niemand kommt auf die Idee die Amis heimzuschicken.
    Wenn sich jetzt das Wettrüsten und der Kalte Krieg zu alter Form hochschwingt, stehen wir Deutschen wieder in vorderster Front. Wer will das?!
    Diese Promotion mit den 2 Prozent des BIP ist auch das blanke "für dumm verkaufen" des deutschen Steuerzahlers. Wir reden über rund 20 Prozent des Steueraufkommens!!! Wenn das kommt, dann gibt es auf die 19 Prozent auf Rindfleisch gleich noch mal 15 Prozent für die Amis drauf und Kürzungen in allen Ressourcen.

  • 9
    9
    gelöschter Nutzer
    09.08.2019

    @Nixnuzz: Oder das Baltikum: Litauen, Lettland, Estland ?

    Bei uns kann die USA ruhig abziehen, ich brauche die hier nicht. In den genannten Ländern sieht das anders aus, da wird auf die NATO vertraut.

  • 17
    3
    Freigeist14
    09.08.2019

    Man stelle sich vor : 1993 "Russland droht Deutschland mit Truppenabzug ". Und 1994 : Drohung wahr gemacht !

  • 11
    2
    Nixnuzz
    09.08.2019

    Und was würde Weißrussland davon halten? Bei der Nähe zu seinem östlichen Nachbarn?

  • 19
    2
    Freigeist14
    09.08.2019

    Klingt nicht wie eine Drohung - eher wie eine Verheißung . Nur leider leeres Geschwätz . Denn Ramstein ist die zentrale Schaltstelle im völkerrechtlich umstrittenen Drohnen-Krieg der USA . Und erst in diesem Jahr wurde in der Nähe Ramstein das größte Militärkrankenhaus außerhalb der USA erbaut ( bis 2022 ) . Die Erschließungskosten des Krankenhauses-Standortes trägt der deutsche Steuerzahler . Natürlich ist das Haus nur für US - Bürger . Was der Lausitz die Braunkohle sind Rheinland - Pfalz die Dollars der US-Soldaten und deren Angehörige .

  • 23
    1
    Hinterfragt
    09.08.2019

    P.S.

    und diesen Grenell kann er gleich mit abziehen ...

  • 22
    2
    Hinterfragt
    09.08.2019

    Ich sehe das nicht als Drohung, es wird Zeit ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...