Verletzte bei Demos in Chemnitz

Chemnitz ist nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes durch Messerstiche mutmaßlicher Täter aus Syrien und dem Irak auch den zweiten Tag in Folge nicht zur Ruhe kommen. Die Situation bleibt äußerst angespannt.

8Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    4
    Freigeist14
    28.08.2018

    Blacksheep@ auch wenn Sie weiter Klein Häschen spielen : Als Solitär sind die Begriffe unverfänglich,aber im Dreiklang mit einer unzweideutigen Botschaft. Wie gefällt Ihnen "Brot,Stahl, Frieden " ? (DDR 1951)

  • 4
    4
    BlackSheep
    28.08.2018

    @Freigeist14, wie immer, erklären können Sie nicht was daran rechts ist, stattdesen eine paar Floskeln.

  • 8
    7
    Freigeist14
    27.08.2018

    Blacksheep@ spielen Sie hier nicht den angeheiterten Unbedarften. Sie wissen selbstverständlich,das diese Schlagworte eine unmißverständliche Botschaft haben.Ihre Verharmlosungen verfangen hier nicht mehr.

  • 6
    7
    franzudo2013
    27.08.2018

    Ergebnisse der sogenannten Hetzjagd, wer wurde verletzt? Wem ist etwas passiert? Offensichtlich niemandem! Dagegen steht ein ermordeter Deutscher.
    Fand da etwa eine Hetzjagd mit Todesfolge statt?

  • 5
    7
    BlackSheep
    27.08.2018

    lustige Formulierung, "deutsch, sozial, national" ist eine rechte Formulierung?
    Was bitte ist daran rechts?

  • 3
    3
    Letsop
    27.08.2018

    Vielleicht sollte sich mal jemand von den hochdotierten Polizeibeamten in Chemnitz zu Wort melden und nicht immer alles ihren Pressesprechern überlassen.

  • 11
    1
    ZwischenDenZeilen
    27.08.2018

    Ich vermisse ein Statement des Stadtoberhauptes. Höchste Zeit für eine Positionierung, welche die Sorgen der Bürger aufnimmt und gleichzeitig auf den Rechtsstaat verweist. Einige der gestrigen Player brauchen Schranken...

  • 13
    0
    Letsop
    27.08.2018

    Die Frage im Vorspann, wie es zu dem Aufmarsch kommen konnte, dürfte eigentlich einfach zu beantworten sein:

    Wir leben inzwischen im digitalen Zeitalter. Dazu gehört, dass viele Leute aus unterschiedlichsten Gründen miteinander vernetzt sind. In der gegenwärtig doch politisch etwas aufgeheizten Situation dann unter Gleichgesinnten eine solche Demonstration zu organisieren, ist überhaupt kein Problem.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...