Wolfgang Schäuble mahnt: Extremismus ernstnehmen

Der Bundestagspräsident erklärt im Interview mit der "Freien Presse", dass Demokratie, Sicherheit und Wohlstand nie selbstverständlich sind, und sagt, wie er den Osten 30 Jahre nach der Einheit sieht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

12Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Freigeist14
    23.06.2019

    Die RAF ist längst Geschichte . Während der Rechtsterrorismus in der BRD immer virulent war . Deshalb ist das Entsetzen heute umso unglaubwürdiger : 12952 flog schon der "technische Dienst" des "Bundes Deutscher Jugend" auf ,der eine "Liquidationsliste" führte . 1970 die "Europäische Befreiungsfront" , 1971 die "Gruppe Hengst", 1972 die "Nationalsozialistische Kampfgruppe großdeutschland " ; 1973 "Wehrsportgruppe Hoffmann ", die "Gruppe Neumann" wird ausgehoben. 1977 "Werwolf-Gruppe "um Michael Kühnen und 1979 die "internationalen Revolutionären Nationalisten " und die "Wehrsportgruppe Stubbemann " . Diese Gruppen verübten kleine Anschläge , finanzierten sich teilweise durch Banküberfälle , übten sich an Waffen und horteten diese . Alles recht unbeobachtet vom Staat ,der sich auf die RAF konzentrierte .Mit aller Härte .

  • 2
    0
    Nixnuzz
    23.06.2019

    @ralf66: Erstaunlich was ich alles nicht erwähnt noch recherchiert habe. Schreibt mir bitte nicht ans Hirn was ich nicht geschrieben noch sonstwie gedacht habe.

  • 2
    5
    Freigeist14
    22.06.2019

    Nixnuzz@ dazu kommt noch ,daß die Täterschaft und Bekennerschreiben der RAF bei den Morden an Alfred Herrhausen 1989 und Treuhand-Chef 1991 von Fachleuten als nicht authentisch angezweifelt werden .

  • 3
    4
    ralf66
    22.06.2019

    @Nixnuzz, dass die RAF heute an Bedeutung verloren hat stimmt, dass die RAF so wie Sie es abtun eher eine unbedeutende Truppe war ist ja völlig falsch! Die RAF kämpfte massiv gegen den Staat und die Gesellschaftsordnung mit dem Ziel, Staat und Gesellschaftsordnung zu beseitigen, die RAF war für 33 Morde an Führungskräften aus der Politik, Wirtschaft und Verwaltung, deren Fahrern, an Polizisten, Zollbeamten und US-Soldaten verantwortlich, der Schaden den die RAF verursachte, beläuft sich umgerechnet auf ca. 250 Millionen Euro. Die RAF war eindeutig eine gefährliche linksterroristische, linksextreme Vereinigung. Die rechtsextreme Szene hat mit 196 Todesopfern viel mehr Morde begangen, mit dem Oktoberfestattentat einen großen Terroranschlag verübt, die anderen Opfer waren oft Menschen ausländischer Herkunft, und Menschen quer durch die einfachen oder mittleren, ist nicht abwertend gemeint, Bevölkerungsschichten. Mit dem Mord an dem Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübke, hat man jetzt ein Opfer durch die Rechtsextremisten zu beklagen, welches aus der Führungsschicht Staat, aus der Politik kommt. Jetzt vergleichen Sie bitte mal die rechte und die linke Szene miteinander und dazu Ihren letzten Satz. Zitat: ''Und: Rote Armee Fraktion war wohl nicht die gleiche pol. Denkrichtung - ausser "Ausschalten'' von missliebigen Menschen - wie bei jetzigen Radikalen/Extremisten.''
    Außer das links und rechts "nicht die gleiche pol. Denkrichtung'' haben wie Sie schreiben, stimmt an Ihrem Satz nichts.

  • 2
    5
    Interessierte
    22.06.2019

    Nicht nur der Extremismus , auch der Islamismus steigt an ...

    Hier sieht man , wie Extremismus und Islamismus ansteigen …
    Hier nach 11.10 min
    https://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/

    Und hier der 2. Beitrag
    https://www.rbb-online.de/rbb24/archiv/20190619_2145.html

  • 2
    3
    Nixnuzz
    22.06.2019

    RAF: Na ja - die Reste kämpfen wohl mehr um ihr biologisches Überleben. Politische und menschliche Ziele sind der wohl aus der Hand genommen worden. Und: Rote Armee Fraktion war wohl nicht die gleiche pol. Denkrichtung - ausser "Ausschalten" von missliebigen Menschen - wie bei jetzigen Radikalen/Extremisten.

  • 1
    6
    Freigeist14
    21.06.2019

    DrHDL@ ein Test ? Schon bestanden .

  • 7
    7
    gelöschter Nutzer
    21.06.2019

    @DrHDL: Und warum spricht keiner mehr über die RAF? Weil sie seit die Wiedervereinigung keine Rolle mehr spielt. Den letzten rechten Mord hatten wir hingegen gerade vor 2 Wochen.

  • 5
    8
    DrHDL
    21.06.2019

    Achtung, ein Test, gerichtet an die grünen Daumen unterhalb, die eigentlich ultrarot sind, und speziell an Freigeist14: Nur über die Herkunft und die Taten der RAF (und z.B. über den Mob in Hamburg und Leipzig) spricht keiner mehr!!!

  • 4
    6
    Distelblüte
    21.06.2019

    An die 8 roten Daumen: in Ostritz findet mal wieder ein Rechtsrock Festival statt - und Sie haben etwas dagegen, dass die Polizei dagegen vorgeht? Weshalb? Was stimmt mit Ihnen nicht?
    Etwas Kontext hier: https://www-lr--online-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.lr-online.de/lausitz/cottbus/schild-und-schwert-in-ostritz-zu-wenig-kaempfer-fuer-rechtsrock-festival_aid-39367355?amp_js_v=a2&_gsa=1&output=amp&usqp=mq331AQA#referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&_tf=Von%20%251%24s&share=https%3A%2F%2Fwww.lr-online.de%2Flausitz%2Fcottbus%2Fschild-und-schwert-in-ostritz-zu-wenig-kaempfer-fuer-rechtsrock-festival_aid-39367355

  • 11
    11
    Distelblüte
    20.06.2019

    Sehr schöne Worte. Und nun wollen wir die Umsetzung sehen. In Ostritz wäre am Wochenende die erste Gelegenheit dazu. Los, Team Polizei!

  • 11
    14
    Freigeist14
    20.06.2019

    Selbst in Zeiten von Morddrohungen immer schön vage bleiben : Den RECHTSEXTREMISMUS nicht direkt beim Namen nennen ,als ob politisch motivierte Morde seit 1990 keine unmissverständliche Sprache sprechen würden . Wenn man gern Vergleiche zur Weimarer Republik zieht : Bitte schön :Reichskanzler Wirth 1922 nach der Ermordung Walter Rathenaus : "Der Feind steht rechts !"



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...