Ein Phänomen: Die Kardashians

Los Angeles/Paris (dpa) - Kim Kardashian (35) ist wohl das bekannteste Mitglied eines ganzen Clans. Die Kardashian-Jenner-Familie hat eines gemeinsam: Sie ist vor allem berühmt fürs Berühmtsein.

Kim wurde in erster Linie bekannt dank ihrer damals besten Freundin und TV-Sternchen-Kollegin Paris Hilton, die sie auf rote Teppiche mitnahm. Dazu kamen ein Sex-Video und inzwischen auch ihre Ehe mit Rap-Superstar Kanye West, mit dem sie zwei kleine Kinder hat.

Die Familie kennen vor allem US-Amerikaner aus einer Reality-Serie: «Keeping Up with the Kardashians» läuft seit 2007 höchst erfolgreich im US-Fernsehen. Mit geschicktem Marketing und geballter Omnipräsenz in den sozialen Medien haben sich immer mehr Familienmitglieder zu Stars gemausert.

So hat Mutter Kris Jenner den Titel «Momager» (ein Wortspiel aus «Mom» für Mutter und «Manager») erfunden. Kims jüngere Halbschwester Kendall Jenner ist inzwischen ein sehr erfolgreiches Model. Kardashians einstiger Stiefvater Bruce Jenner lebt heute als Frau und heißt Caitlyn.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...