15-Jähriger am Steuer - Onkel übernimmt bei Tempo 100

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die niederländische Polizei entdeckt auf einer Autobahn ein «Jungengesicht» hinter dem Lenkrad - und stoppt das Auto. Doch auf der Fahrerseite sitzt plötzlich ein älterer Mann mit Bart.

Rotterdam (dpa) - Auf einer Autobahn in den Niederlanden hat ein Mann seinen 15-jährigen Neffen ans Steuer gelassen - und dann offenbar während der Fahrt den Platz mit ihm getauscht.

Auf dem Fahrersitz sei zunächst «ein hübsches Jungengesicht mit rosigen Wangen» gesehen worden, berichtete die Rotterdamer Verkehrspolizei auf Facebook. Nach der Aufforderung zu folgen, sei der Wagen zurückgeblieben, aber wenig später gestoppt worden. 

«Wir mussten lachen, denn der Fahrer war plötzlich um 20 Jahre gealtert und hatte eine kräftigen Bart bekommen», schilderte die Polizei. Der Onkel sei steif und fest dabei geblieben, nur er sei gefahren - selbst dann noch, als ihm Aufnahmen der Polizei-Dashcam vorgeführt wurden, die seinen Neffen am Steuer zeigten.

«Zaubertrick hin oder her, ein Fahrerwechsel bei Tempo 100 auf der A20 ist wohl eine der größten Dummheiten, die man machen kann», schrieb die Polizei. Der Mann müsse sich nun vor Gericht verantworten.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.