Alte Handys für niederländische Prinzessinnen

Wenn es um die Handys ihrer Töchter geht, dann haben König Willem-Alexander und Königin Máxima das erste und das letzte Wort. Und geliehen sind die Dinger auch nur.

Den Haag (dpa) - Am niederländischen Hof herrscht ein strenges Handy-Regime für die drei Prinzessinnen: Amalia (13), Alexia (11) und Ariane (10) hätten zwar alle seit ihrem 10. Geburtstag ein Mobiltelefon, sagte ihr Vater König Willem-Alexander in einem TV-Interview. «Doch wir bestimmen, wann sie es benutzen dürfen.»

Die Prinzessinnen bekamen auch nicht etwa neue Telefone, sondern die abgelegten Handys von Papa Willem-Alexander und Mama Máxima. «Und wir haben sie ihnen nur geliehen», betonte der König in dem Interview vom Mittwochabend.

Die Eltern bestimmen auch, wann die Handys ausgeschaltet werden: in den Ferien und abends. «Zumindest theoretisch ist das so», sagte der König lachend. «In der Praxis sieht das allerdings manchmal anders aus.»

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...