Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Nixnuzz
    13.05.2019

    Gab doch vor x Monaten so eine Attacke, wo der Täter sich erst im Laden umgesehen hatte, rausging und wieder reinging, verpacktes Messer (Brotmesser oder so.) vom Ständer nahm, rausgerannt ist und auf die Passanten eingestochen hat. Wurde von Passanten überwältigt!! Ob da ein Verbot bei dem Geisteszustand weitergeholfen hätte??

  • 3
    1
    Hinterfragt
    13.05.2019

    Der Leidtragende wird dann mal wieder der "Otto-Normalbürger" sein ...

    @kartracer; Richtig, geistlos trifft den Nagel auf den Kopf.

    Man denke sich nur aus, man verbietet jeglichen Autoverkehr in den Innenstädten, weil doch auch mit Fahrzeugen schon Anschläge/ Straftaten durchgeführt wurden ...

  • 5
    2
    Malleo
    12.05.2019

    ...und wer kontrolliert das?
    PR Gag ohne jeglichen substantiellen Hintergrund.

  • 7
    0
    kartracer
    12.05.2019

    Nicht schlecht, hat auch jemand den ganzen Geschäften, die Haushaltwaren oder Sportartikel ( Tauchsport) verkaufen, ein Verkaufsverbot erteilt?
    Die befinden sich in der Regel in Einkaufszentren, und wer diese Läden mit einem solchen Messer verlässt, begeht eine Straftat!
    Wenn in der nächsten Zeit Straftaten mit Knüppeln verübt werden, sind dann auch Gehilfen verboten?
    Gesetze sollten bitte im realitätsnahem Umfeld erbracht werden, und nicht im Betonbunker fernab jeglichen Lebens.
    Solche geistlose Gesetze kehren das Gefühl der Sicherheit im Land, in das Gegenteil nämlich der Angst um!

  • 5
    3
    vomdorf
    12.05.2019

    Wer, um alles in der Welt, geht denn ständig mit einem Messer „im Gepäck“ auf die Straße?
    Otto Normalverbraucher sicher nicht, und das Klientel, das es betrifft, wird sich einen Scheiß draus machen, denn es passiert ihnen ja doch nichts, wenn sie erwischt werden.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...