Der Rote mit Grünstich

Warum eine Marx-Statue in Trier ein Fingerzeig für Dresden sein könnte

Schauplatz Trier: In der Geburtsstadt von Karl Marx spielt sich gerade etwas ab, was für die künftige Landesregierung in Sachsen ein Fingerzeig in Richtung Schwarz-Rot-Grün sein könnte. Denn das nahezu schwarze Denkmal von Marx, der bekanntlich rot im Herzen war, wird immer grüner. Die große Statue in Trier weist mit den Farben nach Kenia, dem Ziel fernwehgeplagter Touristen aus aller Welt.

Die Sehnsucht nach einer Kenia-Koalition hält sich in Dresden allerdings noch in Grenzen. CDU, SPD und Grüne sondieren erst einmal. So richtig Bock darauf haben wohl die wenigsten. Doch der ergrünte Marx im fernen Trier zeigt, dass doch zusammengehört, was sich jahrzehntelang im Freistaat nicht gefunden hat. Das mit dem Grün ist kein Zufall: Es sitzt bereits in seinem Rauschebart, an seinen Händen, am Gehrock und an den Knien. Marx wird grün und grüner. Ausgerechnet der rote Marx, wird sich wohl auch die Volksrepublik China denken, von der die Stadt das Denkmal 2018 anlässlich des Karl-Marx-Jahres bekommen hat. Nicht jeder in Trier hatte sich darüber gefreut. Und jetzt wird das Ding auch noch grün ...

Bei der Färbung handelt es sich um einen ganz normalen Prozess, wie der Experte Martin Werner vom Deutschen Kupferinstitut in Düsseldorf erklärt. Die Statue ist aus Bronze, also einer Kupferlegierung mit einem Anteil Zinn. Und das Kupfer reagiere nun mal in einer feuchten Umgebung mit Luftinhaltsstoffen und lege sich dann diese Schutzschicht an, die es vor weiteren Zerstörungen bewahre. Es ist also ein erwünschter Prozess. Also bloß nicht wegmachen. Wenn man die grünen Stellen reinigt, muss das Material jedes Mal danach wieder eine neue Schutzsicht bilden, heißt es. Die Patina wird auch als Edelrost bezeichnet und schützt Kupfer vor der Verwitterung. Irgendwann wird also die komplette Statue grün sein. Ja, es sei denn, Karl Marx muss sich wegen der Politik in Dresden doch wieder schwarzärgern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    06.09.2019

    Das ging aber schnell mit dem Grün , vielleicht ärgert der sich auch grün statt schwarz ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...