Die ärmste Sau: Weshalb das Reh das Tier des Jahres 2019 ist

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    saxon1965
    29.11.2018

    Grüner Daumen!
    Okay, ich bin auch gegen Ver- und mehr für Aufklärung. Leider stelle ich fest, dass die Bevölkerung immer weniger über die Zusammenhänge und Abläufe in unserer menschengemachten Natur weiß.
    Getreu dem Motto: Ich bin Tierschützer und kaufe deshalb nur Fleisch in Schutzfolie.

  • 3
    0
    1793802
    29.11.2018

    Liebe(r) Herr/Frau Saxon1965, natürlich ist dieser Text mit einem Augenzwinkern geschrieben. Merkt man doch aber, oder? Falls nicht, habe ich das tatsächlich schlecht gemacht. Fürs Protokoll: Ich bin großer Natur- und Tierfreund, aber kein Freund von Verklärungen, nur weil ein Tier so schöne Augen hat. Soll heißen: Rehe dürfen meine Tulpen fressen, ohne dass ich ausflippe. Ich esse sie aber auch ab und zu (also die Rehe). Herzliche Grüße, Sascha Aurich

  • 2
    0
    saxon1965
    29.11.2018

    Herr Aurich, soll das Satire sein???
    Das mit der Gartensparte kenne ich... sie wollen Natur und Bio Bio aber keine Tiere die Tulpen, Rosen und Bohnen lecker finden und ruft nach dem Jäger als "Problemlöser". Der Spaziergänger im Wald einstweilen beschwert sich beim Jäger: Man sieht ja gar keine Rehe mehr... ihr Mörder!
    Und über die tatsächliche Dummheit von erwachsenen Menschen, "das Reh ist die Frau vom Hirsch", sollte man keine Witze machen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...