Dumme leben länger - weshalb Intelligenz schaden kann

Sie! Ja, Sie! Wieder mal Fertigpizza aus dem Froster? Fette Chips auf der Couch? Süßes, Alkohol, Zigaretten. Null Bewegung. Klarer Fall. Sie ernähren sich falsch. Sie leben ungesund. Studien gibt es zuhauf, dass vor allem Menschen mit weniger Grips im Kopf dafür anfällig sind. Und früher sterben. Alles Quatsch!

Man nehme: 150 Fasanenküken, ein grünes, ein blaues Gefäß - und Mehlwürmer, die für die jungen Vögel wahre Leckerbissen sind. Zunächst wird die fette Verführung im grünen Töpfchen serviert, das blaue bleibt leer. Dann läuft die Chose umgekehrt. Britische Forscher der Universität in Exeter haben die Küken beobachtet und dabei festgestellt: Die einen Kleinen sind Schnellmerker, die anderen brauchen ganz schön lange, um zu kapieren, dass der Genuss fürs Kröpfchen jetzt im blauen Töpfchen zu finden ist.

Und nun: raus aus dem Labor - rein mit den 150 Küken in eine Art Reservat. Auf ein kleines Gelände voller Futter und allem, was so ein Babyfasan zum glücklichen Leben braucht - Schutz inklusive, vor Raubvögeln zum Beispiel. Ansonsten aber offener Vollzug. Der Freigang war den Probanden gestattet.

Nach vier Monaten gaben die Forscher in Exeter zu Protokoll: Es haben auffallend mehr von den doofen als von den schlauen Küken überlebt. Die Beobachtung: Die intelligenteren Tiere hielt das All-Inclusive-Angebot an Nahrung nicht unbedingt im Gehege. Folge: Sie verließen öfter als die Dummen das Genussresort, schwärmten aus - und wurden von Feinden gefressen. Oder kamen sonstwie unter die Räder.

Sie, die Intelligenten, waren leider auch mit Entdeckergeist ausgestattet, während die weniger klugen Vögel daheim blieben - sozusagen mit den Chips auf der Couch. Fazit: Die einen ließen es sich gutgehen. Die anderen wurden Opfer - und zwar ihrer Neugier. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Das wusste schon meine Oma. Die war zwar keine Tierforscherin an irgendeiner Uni - aber nicht dumm.

Sie! Ja, Sie! Heute Abend schon was vor? Pizza aus der Truhe oder ein Spaziergang zum Italiener. Sind nur ein paar Schritte über die Straße. Vorsicht!

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...