Klöckner und Smudo rasen über den Nürburgring

Es ist eine Frage der Nachhaltigkeit: Einige Bauteile des Rennwagens basierten auf Pflanzenfasern. Die Politikerin als Beifahrerein und der Musiker am Lenkrad haben gemeinsam ihre Runden gedreht - und hättern gerne weitergemacht.

Nürburg (dpa) - Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU, 45) und der Rapper Smudo (50) von der Hip-Hop-Band Die Fantastischen Vier sind zusammen im Rennwagen über den Nürburgring gerast. Einige Bauteile des Wagens basierten auf Pflanzenfasern.

Die Beifahrerin Klöckner sagte nach dem Trip am Freitag in der Eifel, es sei faszinierend zu sehen, was mit nachwachsenden Rohstoffen alles möglich sei. Sie selbst fahre ganz gerne flott Auto - aber mit Smudo am Steuer sei es noch mal eine andere Nummer gewesen. Gerne hätte sie noch mehr Runden gedreht, ergänzte die CDU-Bundesvize. Mit Blick auf die sogenannte Bioökonomie erklärte sie laut einer Mitteilung: «Schon heute gibt es Smartphone-Displays aus Zucker, Hochleistungsschmierstoffe aus Pflanzenölen und Energie aus Raps.» Dabei gehe es um Nachhaltigkeit.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...