«Längstes Kaninchen der Welt» in Großbritannien gestohlen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

1000 Pfund Belohnung hat die Besitzerin eines gestohlenen Kaninchens ausgelobt. Das Tier ist alles andere als gewöhnlich, immerhin hat es einen Eintrag im «Guinness-Buch der Rekorde».

Stoulton (dpa) - Das angeblich «längste Kaninchen der Welt» ist in Großbritannien aus dem Garten seiner Eigentümerin gestohlen worden. Das Tier namens Darius misst laut «Guinness-Buch der Rekorde» 129 Zentimeter und hat den Titel seit 2010 inne.

Besitzerin Annette Edwards sprach von einem «sehr traurigen Tag», wie die Nachrichtenagentur PA in der Nacht zum Dienstag meldete. Sie rief die Täter via Twitter auf, das Tier zurückzubringen und lobte 1000 Pfund (1155,50 Euro) Belohnung für die Rückgabe aus. Darius sei zu alt, um als Zuchtkaninchen genutzt zu werden. Das Tier sei vermutlich in der Nacht auf Sonntag geklaut worden, teilte die Polizei mit.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.