Lewis Hamilton kann sich eigenes Modelabel vorstellen

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton spielt mit dem Gedanken, nach seiner PS-Karriere in die Modebranche zu wechseln. Gerade erst hat er mit Designer Tommy Hilfiger zusammengearbeitet.

Düsseldorf (dpa) - Eine zweite Karriere als Modedesigner kann sich Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton (33) nach eigenen Worten gut vorstellen.

Zwar habe er «keinerlei Ausstiegsplan» aus der Formel 1, aber auch keine Ahnung, was in zwei Jahren sein wird: «Vielleicht werde ich noch mal Weltmeister. Oder ich starte dann mein eigenes Modelabel», sagte der Brite dem «Handelsblatt Magazin».

Den ersten Fuß in die Modebranche hat der mehrfache Formel-1-Weltmeister bereits gesetzt. Derzeit kommt seine erste, gemeinsam mit Tommy Hilfiger entstandene Kollektion von Herren-Sportswear in den Handel. «So manch einer würde doch seine Schwiegermutter verkaufen für diese Chance, sich innerhalb einer so großen Organisation entwickeln und dabei lernen zu können», sagte er zu seiner Arbeit mit dem amerikanischen Designer. «Ich nutze die Gelegenheit, um mir Grundlagen anzueignen, auf die ich dann selbst einmal bauen kann.»

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...