Mann entwaffnet Polizisten und flüchtet

Ein polizeibekannter, bewaffneter 31-Jähriger nimmt Polizisten bei einer Kontrolle die Dienstwaffen ab und flüchtet in den Wald. Ein Großaufgebot hat die Verfolgung aufgenommen.

Oppenau (dpa) - Ein bewaffneter Mann hat am Sonntag in Oppenau im Schwarzwald Polizisten bedroht und ihnen die Waffen abgenommen. Anschließend flüchtete der 31-Jährige in einen Wald und wird seither mit einem Großaufgebot gesucht, wie die Polizei in Offenburg mitteilte.

Neben Spezialkräften waren auch Hubschrauber im Einsatz. Die Polizei sperrte Straßen und rief die Menschen rund um Oppenau dazu auf, zu Hause zu bleiben. Es könne nicht genau beurteilt werden, welche Gefahr von dem Mann ausgeht, hieß es.

Der 31-jährige Deutsche ist den Angaben zufolge ohne festen Wohnsitz und schon mehrfach mit der Polizei in Konflikt geraten, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Der Polizei war am Vormittag gemeldet worden, dass sich an einer Hütte ein verdächtiger Mann aufhalte. Als Beamte ihn dort antrafen, stellten sie den Angaben zufolge fest, dass er mit Pfeilen und Bogen, einem Messer und einer Pistole bewaffnet ist. Auf bisher nicht geklärte Art und Weise sei es dem Mann dann gelungen, die Polizisten massiv zu bedrohen und zu entwaffnen, bevor er die Flucht ergriff, hieß es.

4Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    0
    Interessierte
    15.07.2020

    Aus dem Fernsehen kann man sich viele Vorlagen holen , da werden die dümmsten Ideen gezeigt , da kommt man selber gar nicht drauf ...
    Und was man mit den Handy alles machen kann , das wußte ich auch noch nicht ...

  • 1
    0
    Zeitungss
    13.07.2020

    Ich dachte immer, solche Gelegenheiten gibt es nur im Fernsehen oder diente dieses gar als Vorlage ???

  • 3
    3
    j35r99
    12.07.2020

    Und wieviel Polizisten waren das?

  • 8
    3
    klapa
    12.07.2020

    Das ist kaum glaubhaft.

    Die Herren machen sich selbst zum Hans.