Unglück in Rheinland-Pfalz: Hüpfburg von Windböe erfasst - fünf Kinder schwer verletzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Hüpfburg wurde mehrere Meter hoch geschleudert. Mehrere Rettungshubschrauber sind im Einsatz.

Gondershausen (dpa) - Beim Unfall mit einer Hüpfburg während eines Fußballturniers in Gondershausen im Rhein-Hunsrück-Kreis sind fünf Kinder schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Sonntag in Koblenz mit. Vier der kleinen Patienten seien mit einem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen worden. Insgesamt habe es bei dem Unfall an einem Sportplatz neun verletzte Kinder gegeben.

Nach ersten Ermittlungen wurde die Hüpfburg von einer Windhose erfasst und mehrere Meter in die Höhe gezogen, wie die Polizei mitteilte. Die spielenden Kinder stürzten aus einer Höhe von vier bis fünf Metern ab. Die Polizei hat die Hüpfburg sichergestellt. Auf dem Sportplatz war ein Kinderfußballturnier veranstaltet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.