U-Boot-Expertin hält Madsens Erklärung für unglaubwürdig

Was der mordverdächtige Ingenieur Peter Madsen zum Tod der Journalistin Kim Wall an Bord seines U-Bootes sagt, ist nach Ansicht einer Marine-Expertin gelogen. An Abgasen könne die Journalistin nicht gestorben sein - denn es gab dort keine Spuren von Kohlenstoffdioxid oder Kohlenstoffmonoxid.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...