Warum Nord-Stream 2 für die "Nordlichter" ein Segen ist

International ist die Erdgasleitung hoch umstritten. Doch Orte an der Ostseeküste profitieren von dem Projekt - wie Lubmin.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Nixnuzz
    28.04.2019

    @Zeitungss: Danke. Hatte sowas noch im Hinterkopf. Andersrum gedacht: Wozu braucht der Rest der Republik diese Nordstrom II, wenn Bayern glücklich versorgt ist....(oder diese Hochleistungs-Windstrom-Kabel nur auf dem kürzesten Weg ins bayerische Netz angeschlossen werden..)

  • 5
    0
    Zeitungss
    28.04.2019

    @Nixnuzz: Aus dem europäischen Gasverbund, also größtenteils aus Russland. Ich kann mich noch erinnern an die Feierlichkeiten in Bayern, als das erste russische Gas über Transit Österreich dort entzündet wurde, zu sehen damals im bösen Westfernsehen.

  • 6
    0
    Nixnuzz
    27.04.2019

    Woher bezieht eigentlich Bayern sein Erdgas? Welche Rolle spielt hier CSU-Weber? Vertritt er nach aussen Teile der EU-Erdgas-Fraktion oder primär die seiner Landeseigenen Erdgasindustrie? Welche "Geschäfte" kann er im Auftrage von Söder/Seehofer beeinflussen - zugunsten Bayerns? Alles nach dem amerik. Motto: "Bavaria first!" ?

  • 7
    0
    Lesemuffel
    24.04.2019

    Gut, dass Hr. Weber sich bereits vor der EU-Wahl geoutet hat und die für unsere Energieversorgung wichtige Erdgas Trasse sofort stoppen wird, falls er als Kommissionspräsident gewählt wird. Fazit: Wer sichere, stabile Gasversorgung möchte, kann natürlich Weber bzw. die ihn stützende Gruppierung nicht wählen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...