Welke entschuldigt sich für «Heute-Show»-Gag - und stichelt

Der ZDF-Satiriker hatte sich über die Sprache des AfD-Politikers Dieter Amann lustig gemacht und damit für viel Trubel gesorgt. Nun entschuldigte er sich bei ihm und erläuterte erwartungsgemäß ironisch, wie das Ganze eigentlich gemeint war.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Zeitungss
    19.04.2018

    @Hinterfragt: Treten Sie ein und bewerben sich um eine Führungsrolle. Ja, Lachnummern sind in Berlin an der Tagesordnung, aber wer entgleist ????????????

  • 1
    3
    Hinterfragt
    19.04.2018

    Ach Welke, das Geld der Parteimitglieder und deren Sympathisanten nimmt er aber gern ...

  • 4
    3
    tbaukhage
    19.04.2018

    @Hinterfragt: Stimmt, was von der Alternative für Denken kommt, hat mit Satire nichts zu tun. Die harmloseren Sachen sind nur peinlich, meist aber ist es an Provokation und offen demonstriertem Rechtsextremismus kaum zu überbieten - siehe Behindertenanfrage.

  • 3
    4
    Hinterfragt
    19.04.2018

    @Zeitungss ;Gut dass die AfD nicht nur Satire ist.
    Für die Lachnummern in Berlin sorgen und sind ja die etablierten" Parteien verantwortlich (GrKO-Gerangel usw.).
    Ohne die AfD im Bundestag würden die doch noch immer im "Dornröschenschlaf" "weiter so" schlummern ...

  • 4
    3
    gelöschter Nutzer
    19.04.2018

    @ zeitungss: Mittlerweile glaube ich immer mehr daran, das die AfD Satire ist. In Berlin haben sie gerade den Antrag gestellt, das Berghain zu schließen, weil es dort (hört hört) zu sexuellen Handlungen käme. Damit wählt die leider in Berlin niemand unter 40 mehr.

  • 5
    3
    Zeitungss
    18.04.2018

    @Hinterfragt: Schön wäre es, wenn die AfD nur Satire wäre, man könnte wesentlich leichter damit umgehen.

  • 4
    3
    gelöschter Nutzer
    18.04.2018

    @Hinterfragt: Ich kennen keinen AfDler mit Humor. Sie etwa?

  • 2
    5
    Hinterfragt
    18.04.2018

    Man sieht es wieder, Satire darf nur als solche bezeichnet werden, solange sie nicht von AfD'lern kommt ...

  • 4
    2
    Zeitungss
    17.04.2018

    Welke, Kopf hoch passt schon, Satire ist nun einmal ein schwieriges Unterrichtsfach. Selbst die Empfehlung geht bei den Rettern der Demokratie absolut ins LEEEEEERE.

  • 2
    5
    Interessierte
    17.04.2018

    Die waren doch im April auch in der Kritik , als es um die Schokoosterhasen und Traditionsosterhasen und um ein Ei und um die Auferstehung ging - und die Christen fühlten sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt ...
    ( kam heute im Info ...

    Ich fühle mich als Ostdeutscher oder als Sachse auch immer verletzt , wenn es gegen uns und unsere Mentalität und unsere Sprache und auch gegen unsere vorausschauende Intelligenz geht ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...