Russland trauert um 224 Tote bei Flugzeugabsturz

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    gelöschter Nutzer
    07.11.2015

    @fp2012: Kalaschnikow werden in aller Welt und sogar in Lizenz in den USA hergestellt.

    "Skurrile Folge der Russland-Sanktionen: Kalaschnikow Made in USA"
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/kalaschnikow-made-in-usa-us-waffenhersteller-stellt-ak-47-her-a-1014300.html

    Was auch immer sie damit unterstellen wollten zielt ins Leere. Im übrigen hat der IS einen Großteil seiner Bewaffnung aus Beständen der Irakischen Armee und erbeutete Waffen von syrischen Rebellen die allesamt Made in USA sind. Desweiteren erhält der IS Waffen über die Türkei und Saudi Arabien.

    "ISIS: Das müssen Sie über die Waffen der Terrorgruppe wissen"
    http://www.huffingtonpost.de/2014/10/14/waffen-isis_n_5980974.html

    Also bevor sie wieder Russland den Schwarzen Peter zuschieben wollen informieren sie sich. Einfach mal eine Suchmaschine benutzen dann klappt's auch mit der Erleuchtung!

  • 2
    0
    aussaugerges
    07.11.2015

    Kalaschnikow sind außen vor.
    Es ist die Waffe die fast die ganze Welt hat.
    Entscheidend sind Waffen zur Panzerabwehr und Hubschrauberabwehr.

    Die haben damals den Russen in Afganistan zu schaffen gemacht,aber dann den USA selber geschadet.

  • 0
    1
    fp2012
    07.11.2015

    @aussaugerges:
    Mit Ihren ersten beiden Äußerungen stimmt ich völlig überein.
    Sie ächten richtigerweise die Waffenverkäufer (das tue ich natürlich auch), aber dann gehört zur Wahrheit aber auch, dass die IS-Kämpfer größtenteils mit Kalaschnikows töten. Und woher die stammen, sollte auch Ihnen bekannt sein.

  • 1
    0
    aussaugerges
    07.11.2015

    Tiefe Anteilnahme für die Opfer und tiefste Verachtung dem IS und den Waffenverkäufern.
    NAMEN DARF MAN NICHT NENNEN.