20 Prozent der Stiftungen in Sachsen außerhalb der Städte

Dresden (dpa/sn) - Nur etwa 20 Prozent der in Sachsen bestehenden mehr als 520 Stiftungen existieren in ländlichen Regionen. «Sie sind sehr stark auf die Großstädte oder Mittelstädte wie Bautzen, Zwickau oder Görlitz konzentriert», sagte Winfried Ripp von der Dresdner Bürgerstiftung am Freitag in Dresden vor dem Sächsischen Stiftertag (Samstag). Das diesjährige Treffen in Plauen (Vogtland) soll daher für das Stiften auf dem Lande werben. Es gebe dort weniger Menschen und kaum Vermögen, aber alternative Möglichkeiten, auch über den Tod hinaus Gutes zu tun, sagte Ripp.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...