32-Jähriger stirbt bei Sanierungsarbeiten im Kreis Bautzen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nebelschütz (dpa/sn) - Bei Sanierungsarbeiten an seinem Haus ist ein 32 Jahre alter Mann in Nebelschütz (Landkreis Bautzen) ums Leben gekommen. Der Hauseigentümer sei am Samstag damit beschäftigt gewesen, die Grundmauer am Haus aufzugraben, teilte die Polizei am Sonntag mit. Plötzlich seien Teile der Wand zusammengestürzt und hätten den Mann unter sich begraben. Ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt konnte dem Unfallopfer nicht mehr helfen. Ein Angehöriger des Toten konnte sich bei dem Unglück noch in Sicherheit bringen und erlitt leichte Verletzungen.

Die Bergungsmaßnahmen waren den Angaben zufolge wegen akuter Einsturzgefahr von Teilen des Gebäudes äußerst aufwendig. Erst nach rund zehn Stunden konnte die Hauswand mit Hilfe von Spezialtechnik des Technischen Hilfswerks und der Tote aus den Trümmern geborgen werden. Die Angehörigen wurden vor Ort seelsorgerisch betreut. Während des Einsatzes der Rettungskräfte war die Ortsdurchfahrt des Ortsteils Piskowitz voll gesperrt.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.