34-Jähriger bei Explosion in Dresdner Labor verletzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa/sn) - Bei der Explosion eines Lithium-Ionen-Akkus ist in einem Dresdner Labor ein 34 Jahre alter Mann verletzt worden. Durch die Explosion sei eine rund 100 Quadratmeter große Halle am Donnerstag verraucht worden, teilte die Feuerwehr am Freitag mit. Feuer sei nicht ausgebrochen. Der 34-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst ambulant versorgt. Zur Ursache der Explosion lagen zunächst keine Angaben vor.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de