37-Jähriger posiert mit Waffen und löst Polizeieinsatz aus

Dresden (dpa/sn) - Fotos von einem bewaffneten 37-Jährigen haben einen Großeinsatz der Polizei im Dresdner Ortsteil Cossebaude ausgelöst - dabei ist alles nur ein Missverständnis gewesen. Ein Zeuge hatte sich am Freitag bei der Polizei gemeldet und auf die Fotos hingewiesen, auf denen der Mann mit verschiedenen Waffen posierte, wie die Polizei Dresden am Samstag mitteilte. Der Mann hatte die Fotos laut Polizei in einem Instant-Messaging-Dienst veröffentlicht.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen, die Staatsanwaltschaft erwirkte noch am Freitag einen Durchsuchungsbeschluss beim Ermittlungsrichter. In der Nacht zu Samstag setzten Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Sachsen den 37-Jährigen vor seiner Wohnung fest. Bei der Vernehmung klärte er den Sachverhalt auf: Die Fotos von ihm seien bei einem Militärfahrzeugtreffen entstanden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...