55 Millionen Euro für Vereine und Institutionen

Dresden (dpa/sn) - Sachsen will in der Corona-Krise Vereine und Institutionen mit rund 55 Millionen Euro unterstützen. Das Geld soll vor allem Einrichtungen in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport sowie Umwelt und Landwirtschaft zugute kommen, erklärte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Dienstag nach einer Sitzung des Kabinetts. Mit dem Schutzschirm will der Freistaat Privatpersonen und Vereinen finanziell unter die Arme greifen, die nicht auf bisherige Förderprogramme zurückgreifen können.

«Wir wollen mit diesem Schutzschirm erreichen, dass auch Sportvereine und ‎Behindertenwerkstätten durch diese Krise kommen und dass nicht-kommunale ‎Musikschulen oder auch unsere Jugendherbergen und Schullandheime eine Perspektive ‎haben‎», so Kretschmer.

Unter anderem können Sportvereine, die durch Einnahmeverluste in Existenznot geraten, mit bis zu 10 000 Euro unterstützt werden. Bis Anfang nächster Woche sollen die Förderrichtlinien ausgearbeitet werden, kündigte Innenminister Roland Wöller (CDU) an. Insgesamt belaufen sich die Hilfen für den Sportbereich ‎auf bis zu 20 Millionen Euro, für den Bereich Kultur auf knapp 10 Millionen Euro. Für Weiterbildungsstätten wie Volkshochschulen sind bis zu sechs Millionen Euro vorgesehen. Auch Jugendherbergen, Studentenwerke sowie Frauen- und Männerschutzeinrichtungen ‎sollen mit dem Geld unterstützt werden.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.