74- und 75-Jährige bei Wohnungsbränden verletzt

Mittweida/Meerane (dpa/sn) - Bei Wohnungsbränden in Mittweida in Mittelsachsen und im westsächsischen Meerane sind 74 und 75 Jahre alte Frauen verletzt worden. Sie kamen jeweils mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, wie die Polizei in Zwickau und Chemnitz am Dienstag mitteilte.

Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Mittweida war am Dienstagvormittag in der Küche der 74-jährigen Mieterin ausgebrochen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes auf fahrlässige Brandstiftung.

Schon in der Nacht zuvor hatte es aus noch nicht geklärter Ursache ebenfalls in der Küche eines Wohnhauses der 75-Jährigen in Meerane gebrannt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...