A38 bleibt nach Unfall gesperrt: Asphalt wird abgefräst

Sangerhausen (dpa) - Die Autobahn 38 bleibt bei Sangerhausen nach einem Unfall mit ausgelaufenem Diesel weiter gesperrt. Weil eine Reinigung nicht ausreicht, muss die Fahrbahndecke abgefräst und erneuert werden, wie Petra Witte von Sachsen-Anhalts Landesstraßenbaubehörde am Donnerstag sagte. Betroffen sei ein Abschnitt von rund 180 Metern Länge in Fahrtrichtung Göttingen. Das Fräsen sollte noch am Donnerstag beginnen. Am Freitag werde dann neuer Asphalt aufgetragen, sagte Witte. Laufe alles nach Plan, könne die Autobahn zum Wochenende wieder freigegeben werden.

Bei dem Unfall am Dienstag war ein Auto beim Überholen mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Der 22 Jahre alte Autofahrer wurde leicht verletzt. Weil der Tank des Lasters beschädigt wurde, liefen rund 500 Liter Diesel auf die Fahrbahn.

Erst wenn die Fahrbahndecke abgefräst sei, lasse sich das genaue Ausmaß des Schadens erkennen, sagte Witte. «Wir hoffen, dass nur die Fahrbahndecke betroffen ist.» Rund vier Zentimeter Asphalt müssten abgetragen werden. Zu den Kosten der Reparatur lägen noch keine Angaben vor.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...