AfD-Vorsitzender Meuthen darf noch einmal antreten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa) - Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen darf im November erneut für den Parteivorsitz kandidieren. Ein Antrag zur Begrenzung der Amtszeit von Mitgliedern des Parteivorstandes wurde am Sonntag auf dem AfD-Bundesparteitag in Dresden nicht auf die Tagesordnung gesetzt. Nachdem die Delegierten zwei Tage lang über das Programm für die Bundestagswahl debattiert hatten, wurden dieser und andere Tagesordnungspunkte unter Verweis auf die fortgeschrittene Uhrzeit nicht behandelt.

Der Antrag des Landesvorstands von Sachsen-Anhalt sah vor, dass ein Mitglied des Bundesvorstands höchstens zweimal unmittelbar in dasselbe Parteiamt wiedergewählt werden kann. Damit wäre Meuthen der Weg zu einer erneuten Kandidatur als Vorsitzender versperrt gewesen. Der Baden-Württemberger ist seit 2015 Vorsitzender der AfD. 2017 wurde er wiedergewählt, damals an der Seite von Alexander Gauland. Seit November 2019 führt er die Partei gemeinsam mit dem sächsischen Bundestagsabgeordneten Tino Chrupalla.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.