AfD-Wahlkampf in Döbeln: Prinzen-Sänger bei Gegenprotest

Döbeln (dpa/sn) - Begleitet von Protesten wird der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke heute zu einer Wahlkampfveranstaltung seiner Partei im sächsischen Döbeln erwartet. Der Gründer des rechtsnationalen «Flügels» in der AfD will mit seinem Auftritt die Landtagskandidaten Lars Kuppi und Christian Wesemann unterstützen.

Den Protest gegen den Auftritt von Höcke hat das Bündnis «Döbeln ist bunt» organisiert. Dabei bekommen die Organisatoren prominente Unterstützung: Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel hat seine Teilnahme zugesagt.

In Döbeln war Anfang des Jahres ein Sprengkörper vor dem Büro der Partei explodiert. Im April war gegen drei Tatverdächtige im Alter von 29 bis 40 Jahren Anklage unter anderem wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und versuchter schwerer Brandstiftung erhoben worden.

Am Freitag will Höcke auf einer Wahlkampfveranstaltung in Grimma sprechen. Auch dort sind Gegenproteste angekündigt.

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Einspruch
    12.08.2019

    Für ein bisschen mediale Aufmerksamkeit tut man halt fast alles.

  • 8
    3
    Interessierte
    12.08.2019

    Es ist schon sehr auffällig , wie hier in dem Staat die AfD gehaßt und gehetzt wird und sich immer genügend ( prominente ) Anhänger finden ...
    Man könnte wirklich vermuten , die Parteien haben selbst viel Angst vor der AfD , denn ´um unser Wohl` wird es denen doch nicht gehen ...

  • 6
    2
    gelöschter Nutzer
    10.08.2019

    Oder Höcke ihm fen Marsch geblasen.

  • 2
    5
    Tauchsieder
    09.08.2019

    Er hat bestimmt Höcke den Marsch gesungen.

  • 10
    6
    Lesemuffel
    09.08.2019

    Die Glanzzeit der "Prinzen" ist vorbei. Da muss man sich in sogenannte Gegenproteste einreihen, um dann ein Lied auf die Demokratie zu singen. Das zeigt, dass Kr. zwar etwas von Musik versteht, aber nichts von demokratischen Disput.

  • 10
    5
    gelöschter Nutzer
    08.08.2019

    Und wen interessiert das jetzt?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...