Als Polizist ausgegeben: Mann schießt mit Reizgas

Leipzig (dpa/sn) - Ein 42-Jähriger hat am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr in Leipzig-Grünau mit einer Schreckschusspistole auf drei Menschen geschossen. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, hatte der Mann sich zuvor als Polizist ausgegeben und Menschen aufgefordert, sich wegen der Corona-Pandemie nicht nah nebeneinander zu setzen. Daraufhin zog er eine Schreckschusspistole und schoss mit Reizgas auf die Dreiergruppe. Ein Mensch bekam dadurch Atemprobleme und eine Augenreizung. Der 42-Jährige sei der Polizei bereits bekannt gewesen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.