Apfelbäume in Sachsen blühen außergewöhnlich früh

Dresden (dpa/sn) - Nach dem milden Winter und den warmen Temperaturen in den vergangenen Wochen blühen die Apfelbäume in Sachsen außergewöhnlich früh. Aktuell seien die ersten farbigen Blütenblätter in den Knospen sichtbar, teilte das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) am Montag in Dresden mit.

Obstbauexperten erwarten die Apfelblüte in diesem Jahr zwischen Freitag, dem 12. April, und Mittwoch, dem 17. April. Das wäre bis zu anderthalb Wochen früher als im langjährigen Durchschnitt.

Für Obstbauern und Hobbygärtner ist die Apfelblüte enorm wichtig. Ist es kühl und regnerisch, fliegen kaum Insekten, wenige Blüten werden bestäubt. Das könne zu einem «Fruchtfall» im Juni führen, so die Experten des LfULG. Bei Trockenheit und Wärme würden hingegen viele Blüten bestäubt. Blumenwiesen und Bienenweiden schafften zusätzlich eine insektenfreundliche Umgebung.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...