Autobrand beendet Spritztour von Teenagerinnen

Neukirchen/Pleiße (dpa/sn) - Der Brand ihres Autos hat die Spritztour zweier Teenagerinnen abrupt beendet. In der Nacht zum Montag war in Neukirchen/Pleiße ein Pkw auf der Staatsstraße S289 aus bislang ungeklärten Gründen in Brand geraten, teilte die Polizei mit. Während die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Flammen löschten, stellte sich bei der Unfallaufnahme heraus, dass die Fahrerin erst 14 Jahre alt war. Sowohl sie als auch die Beifahrerin, die nur ein Jahr älter war und daher ebenfalls keinen Führerschein besaß, hatten sich unverletzt aus dem Wagen gerettet. Weil auch die 15-Jährige zwischenzeitlich gefahren sein soll, wird nun gegen beide Mädchen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. An dem Wagen entstand den Angaben zufolge ein Schaden von rund 7000 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...