Bahnanlagen nach Kabelklau gestört: Zugstörung in Ostsachsen

Zittau (dpa/sn) - Ein Kabeldiebstahl hat den Zugverkehr in Ostsachsen am Donnerstag erheblich ausgebremst. Wie das private Bahnunternehmen Länderbahn mitteilte, sind zahlreiche Bahnanlagen gestört, darunter das Stellwerk Zittau und mehrere Bahnübergänge. «Es kommt dadurch vor allem auf der Strecke zwischen Dresden und Zittau zu erheblichen Verspätungen und teilweisen Ausfällen der trilex-Züge», hieß es. Bedarfsweise werde ein Busnotverkehr eingerichtet. Die Züge würden im Zittauer Raum mit stark verminderter Geschwindigkeit fahren.

Nach Angaben der Länderbahn hat der Infrastrukturbetreiber DB Netz bereits mit der Instandsetzung begonnen. Diese werde aber noch bis mindestens Freitag andauern. Die Fahrgäste wurden gebeten, sich vor Fahrtantritt zur aktuellen betrieblichen Lage zu informieren.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...