Bahnreisende verletzen Zugbegleiterin - Zeugen gesucht

Chemnitz/Dresden. .

Eine Zugbegleiterin ist am Donnerstagabend in einer Bahn nach Chemnitz von Fahrgästen getreten und verletzt worden. Sie kam in ein Krankenhaus, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich in der Regionalbahn von Dresden (Abfahrt 17:06 Uhr) nach Chemnitz (Ankunft 18:25 Uhr). Nach ersten Ermittlungen forderte die Mitarbeiterin zwei bislang unbekannte Reisende - einen Mann und eine Frau - in dem Zug auf, ihrem Hund einen Maulkorb anzulegen. Daraufhin traten die Reisenden die Zugbegleiterin. Anschließend verließen die beiden Tatverdächtigen die Bahn in Muldenhütten. Die Mitarbeiterin wurde am Bein verletzt und im Chemnitzer Hauptbahnhof dem Rettungsdienst übergeben. Sie kam in ein Krankenhaus.

Bei den Tatverdächtigen soll es sich um einen 30- bis 35-jährigen Deutschen und eine ebenfalls 30- bis 35-jährige deutsche Frau handeln, die einen Hund mit sich führten.

Die Bundespolizeiinspektion nimmt Zeugenhinweise unter Telefon 0371 46 150 entgegen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...