Barbara Klepsch zu Besuch bei Schwedens Königin

Dresden/Stockholm (dpa/sn) - Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) ist auf ihrer Schwedenreise von Königin Silvia im Stockholmer Schloss empfangen worden. In dem Gespräch sei es vor allem um sächsische Childhood-Aktivitäten zur Betreuung minderjähriger ‎Opfer von Missbrauch und Gewalt gegangen, teilte das Ministerium am Dienstag mit.

«Es ist mir eine große Ehre, mit der schwedischen Königin über neue Wege im Kinderschutz zu ‎sprechen», erklärte Klepsch. Königin Silvia engagiert sich seit Jahren für den Kinderschutz und gründete vor 20 Jahren die Childhood-Stiftung. Das bundesweit erste Childhood-Haus nach skandinavischem Vorbild wurde 2018 in Leipzig eröffnet. ‎Derzeit laufen nach den Angaben die Planungen für ein zweites Haus in Dresden.

Klepsch war am Pfingstmontag mit einer Delegation von Vertretern von Krankenkassen, Ärzteschaft und Politik nach Schweden gereist, um sich über die Digitalisierung im Gesundheitswesen zu informieren. Programmpunkte in Stockholm sind zudem Besuche beim Ministerium für Soziales und der E-Health Behörde Schwedens.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...