Bartsch will nach Landtagswahlen Strategiefragen stellen

Berlin (dpa) - Linksfraktionschef Dietmar Bartsch fordert nach den massiven Einbußen bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg eine Strategiedebatte in seiner Partei. «Wir müssen ein paar Grundfragen zur Strategie in der Linken stellen und beantworten», sagte Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. «Offensichtlich werden wir nicht mehr als die erste Adresse der Ostinteressen-Vertretung angesehen».

Die Linke ist in Sachsen und Brandenburg nach Hochrechnungen vom Sonntagabend von mehr als 18 auf jeweils unter 11 Prozent abgerutscht. Für das starke Abschneiden der AfD auf der anderen Seite machte Bartsch die Bundesregierung mitverantwortlich: «Die Politik der Koalition in Berlin trägt wesentliche Verantwortung für das Erstarken dieser Partei», sagte er.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...